Vorlesen

WU-Initiativen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet

Zwei WU-Pro­jekte erhielten die Auszeich­nung „Bildung für nach­hal­tige Entwick­lung BEST OF AUSTRIA“ des Bundes­mi­nis­te­riums für Land- und Forst­wirt­schaft, Umwelt und Wasser­wirt­schaft (BMLFUW) in Koope­ra­tion mit dem Land Ober­öst­er­reich.

Das UN-Welt­ak­ti­ons­pro­gramm „Bildung für nach­hal­tige Entwick­lung“ hat es sich zum Ziel gesetzt „Akti­vi­täten auf allen Ebenen und in allen Bereich der Bildung anzu­stoßen und zu inten­si­vieren, um den Prozess hin zu einer nach­hal­tigen Entwick­lung zu beschleu­nigen.“ (UNESCO Roadmap zur Umset­zung des Welt­ak­ti­ons­pro­gramms). Das BMLFUW prämierte am 20. November 2017 heraus­ra­gende Projekte in den fünf Hand­lungs­fel­dern des UN-Welt­ak­ti­ons­pro­gramms, die quali­tativ hoch­wer­tige Bildung im Bereich Nach­hal­tig­keit anbieten.

Im Hand­lungs­feld „Kompe­tenz­ent­wick­lung“ wurde RCE Vienna (Regional Centre of Exper­tise on Educ­tion for Sustainable Deve­lop­ment) der WU für die Lehr­ver­an­stal­tung „Sustaina­bi­lity Chal­lenge“ ausge­zeichnet.

Das Institut für Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment der WU (Leitung: André Marti­nuzzi) konnte mit einem Pilot­pro­jekt für die Open Learnin­g-­Platt­form der WU - „Sustainable Deve­lop­ment Stories“ - im Hand­lungs­feld „Stär­kung und Mobi­li­sie­rung von Jugend­li­chen“ punkten.

Alle prämierten Initia­tiven werden offi­ziell in das Welt­ak­ti­ons­pro­gramm für Öster­reich aufge­nommen und auf der Website zum Welt­ak­ti­ons­pro­gramm präs­en­tiert.



zurück zur Übersicht