Vorlesen

Neuerlicher Erfolg von WU-Lehrenden bei Ars Docendi 2018

Bei der sechsten Verlei­hung des Ars Docendi, dem Staats­preis für exzel­lente Lehre, am 25. Juni wurden öster­reich­weit die besten Hoch­schu­l-­Leh­renden ausge­zeichnet. Die Lehr­kon­zepte und Lehrenden der WU konnten auch heuer die Jury überz­eugen und erhielten einen der fünf zu verge­benen Preise, in zwei weiteren Kate­go­rien schafften sie es auf die Short­list (Top 3).

Insge­samt 121 Einrei­chungen in fünf Kate­go­rien verzeich­nete der dies­jäh­rige Ars Docendi. In der Kate­gorie „Heraus­ra­gende Betreuung von wissen­schaft­li­chen und künst­le­ri­schen Abschluss­ar­beiten (MA, Dipl., Diss.)“ erhielten ao.Univ.Prof. Mag. Johannes Steyrer und OR Mag. Silvia Mille mit ihrem Konzept über den „Betreu­ungs­pro­zess der Master­ar­beiten im Master­stu­dium Manage­ment, WU“ den Ars Docendi. Im Master­pro­gramm „Manage­ment“ wird beson­deres Augen­merk auf die Master­ar­beit gelegt. Bereits im zweiten Semester erhalten die Studie­renden detail­lierte Infor­ma­tionen zu Prozess und Ablauf und erlernen das Hand­werks­zeug für die Erstel­lung der Master­ar­beit. Begonnen wird ab dem dritten Semester. Der gesamte Schreib­pro­zess wird u.a. mittels Coaching durch die jewei­lige Betreu­ungs­person begleitet.

Drei Jahre – drei Staats­preise

Auch zwei weitere Konzepte von WU-Leh­renden fielen der Jury beson­ders positiv auf und überz­eugten: Die Lehr­ver­an­stal­tungen „Inter­dis­zi­pli­näres sozio­ö­ko­n­o­mi­sches Forschungs­prak­tikum” von Dr. Katha­rina Miko-S­chefzig und Dr. Karin Sardadvar sowie die Lehr­ver­an­stal­tung „Climate Change Stra­tegy Role Play“ von Prof. Dr. Clive Spash and Dr. Viviana Asara waren auf der Short­list 2018 zu finden. Die WU schaffte es in den letzten drei Jahren mit acht Lehr­ver­an­stal­tungs­kon­zepten unter die Top 3 und erhielt dabei gleich drei Mal den Staats­preis. Damit belegt die WU konti­nu­ier­lich Top Posi­tionen mit ihren Lehr­ver­an­stal­tungs­kon­zepten und beweist eine hohe Inno­va­ti­ons­kraft und Qualität.

Schönes Zeichen für Stel­len­wert der Lehre

„Das Vize­rek­torat für Lehre und Studie­rende hat in Abstim­mung mit der ÖH WU in allen fünf mögl­i­chen Kate­go­rien Lehr­ver­an­stal­tungen und die dazu­ge­hö­rigen Lehrenden nomi­niert. Wir freuen uns sehr, dass wir auch bei der dies­jäh­r­igen Verlei­hung des Ars Docendi erfolg­reich waren. Diese Preise sind ein schönes Zeichen für den Stel­len­wert der Lehre an der WU und wir hoffen, dass sich dieser Trend auch in den kommenden Jahren fort­setzen lässt“, zeigt sich die Vize­rek­torin für Lehre und Studie­rende, Edith Littich, erfreut über die Auszeich­nungen.

Mehr über den Staats­preis Ars Docendi unter: http://www.gutel­ehre.at/ 



zurück zur Übersicht