Vorlesen

Studienberechtigungsprüfung

Studieren ohne Reifeprüfung!

Sie wollen ein Studium beginnen und haben keine Matura?

Durch Ablegung der Studienberechtigungsprüfung können Sie die Berechtigung zum Studium erlangen. An der WU kann die Studienberechtigung für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie für das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht abgelegt werden.

Zulassungsvoraussetzungen

Antragstellung

Prüfungen für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Prüfungen für das Bachelorstudium Wirtschaftsrecht

Prüfungsanmeldung

Beurteilung und Wiederholung

Studienberechtigung

Durch Ablegung der Studienberechtigungsprüfung erlangt die Studienberechtigungskandidatin/der Studienberechtigungskandidat die allgemeine Universitätsreife. Der erfolgreiche Abschluss der Studienberechtigungsprüfung berechtigt zur Zulassung zu allen Studien an jeder Universität, Pädagogischen Hochschule und Fachhochschule mit dieser Studienrichtungsgruppe.

Bitte beachten Sie, dass sowohl für das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften als auch Bachelorstudium Wirtschaftsrecht ein Aufnahmeverfahren durchgeführt wird. Registrieren Sie sich, wenn Sie am Ende der Studienberechtigungsprüfung stehen, auch wenn diese noch nicht abgeschlossen ist. Die Registrierung ist jedenfalls erforderlich, unabhängig davon, ob Sie Ihr Studium bereits im Winter- oder erst im Sommersemester beginnen. Nähere Infos: Fristen - Bewerbung und Zulassung.

Die positive Absolvierung des Aufnahmeverfahrens berechtigt immer nur für das folgende Studienjahr zur Zulassung zum Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, das heißt für das der Aufnahmeprüfung folgende Winter- oder Sommersemester. Für den Fall des Nichtbestehens der Studienberechtigungsprüfung ist das Aufnahmeverfahren zu wiederholen.