Vorlesen

Nächste Schritte

Sie haben folgende Auswahl getroffen:
Bachelorstudium / Wirtschafts- und Sozialwissenschaften / Reifezeugnis/Studienabschluss eines Nicht-EU-/EWR-Mitgliedslandes
Auswahl ändern

Schritt 3: Zulassung

Zulassungsvoraussetzungen

  • Für die Zulassung zum Studium ist nicht nur die positive Absolvierung des Aufnahmeverfahrens Bedingung, sondern auch die Erfüllung der formalen Zulassungsvoraussetzungen.

  • Die Zulassung zum Bachelorstudium kann nur innerhalb der allgemeinen Zulassungsfrist durchgeführt werden.
    Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungsfrist und auch die Zulassungfrist (= Frist für die Einschreibung) am 05. September (Wintersemester)  bzw. 05. Februar (Sommersemester) endet.

Ihre Schritte zur Zulassung:

Antragsformular ausfüllen

Bitte füllen Sie ein Antragsformular aus.

Digitales Foto

Für Ihren Studierendenausweis wird ein digitales Foto benötigt.

  • Variante 1: Sie laden im Rahmen der Online-Datenvorerfassung ein Passfoto hoch.

  • Variante 2: Sie erstellen bei den SB-Terminals vor dem Study Service Center ein Foto.
    Dieses speichern Sie mit Ihrer E-Mail Adresse und Ihrem Passwort.

Dokumente vorlegen

Folgende Dokumente sind im Study Service Center/Zulassung International persönlich vorzulegen oder per Post (Gebäude LC, Ebene +2, Welthandelsplatz 1, 1020 Vienna, Austria) zu übermitteln:

Falls relevant/notwendig:

Gleichwertigkeit

Bitte beachten Sie, dass manche Reifezeugnisse einem österreichischen Reifezeugnis nicht gleichwertig sind. Es können in bestimmten Fällen ergänzende Prüfungen vorgeschrieben werden.

Falls Sie bereits ein Studium an einer akkreditierten Universität absolvieren:
Eine Aufstellung (Transcript oder Index) der von Ihnen in jedem Semester bzw. Studienjahr an Ihrer Universität abgelegten Prüfungen. Die Auflistung muss detaillierte Angaben über die belegten Semester- oder Jahreswochenstunden sowie über die erworbenen Credits enthalten.

Mehr Informationen

Bezahlung des Studienbeitrages

Das Einzahlen des Studien- bzw. ÖH-Beitrags ist in jedem Semester erforderlich, da andernfalls Ihre Zulassung als Studierende/r erlischt.

Bezahlung des Studien-/ÖH-Beitrages

WU Campus Days

Besuch der Informationsveranstaltung für Erstsemestrige: WU Campus Days

Zulassung im Rahmen der Nachfrist

Die Neuzulassung zu einem Bachelorstudium ist ausschließlich in der allgemeinen Zulassungsfrist möglich. Lediglich bei Vorliegen eines gesetzlich definierten Ausnahmefalls kann ein Antrag auf Zulassung innerhalb der Nachfrist gestellt werden. Bitte verwenden Sie hierfür das vorgesehene Antragsformular (PDF) und legen Sie die jeweilige Bestätigung bei.

Ausnahmefälle sind:

  • Nichtbestehen eines Aufnahme- oder Zulassungsverfahrens oder der Studieneingangs- und Orientierungsphase in einem anderen Studium, sofern das Ergebnis für das Wintersemester erst nach dem 31.August, für das Sommersemester erst nach dem 31.Jänner vorliegt;

  • Erlangung der allgemeinen Universitätsreife für das Wintersemester erst nach dem 31.August, für das Sommersemester erst nach dem 31.Jänner;

  • bei Zivildienern, Präsenzdienern und bei Ableistung eines freiwilligen sozialen Jahres, sofern zum 31.August bzw. 31.Jänner der Dienst geleistet wurde bzw. eine Einberufung bestand und der Dienst später nicht angetreten oder vor Ende der Nachfrist abgebrochen oder unterbrochen wurde;

  • Glaubhaftmachen eines nicht selbst verschuldeten, unvorhergesehenen oder unabwendbaren Ereignisses, das verhindert, die Frist einzuhalten;

  • Verhinderung der Antragstellung in der allgemeinen Frist auf Grund von Berufstätigkeit oder Praktika;

  • Verhinderung der Antragstellung in der allgemeinen Frist auf Grund eines Auslandsaufenthaltes.


Ihr vollständiger Antrag auf Zulassung zum Studium muss

  • für das Wintersemester bis spätestens 5. September

  • für das Sommersemester bis spätestens 5. Februar

in der Studienzulassung eingelangt sein.

Wir empfehlen, Ihren Antrag möglichst frühzeitig einzureichen. Die Bearbeitung Ihres Antrages nimmt mindestens 12 Wochen in Anspruch. Bedenken Sie, dass vor Studienbeginn auch Ihrerseits noch weitere Schritte notwendig sein können (z.B. Antrag auf Aufenthaltsgenehmigung).