Vorlesen

Mitbeleger/innen

Studie­rende, die an einer anderen öster­rei­chi­schen Univer­sität (keine Privat­uni­ver­sität) als der WU Wien zu einem ordent­li­chen Studium zuge­lassen und gemeldet sind, haben die Mögl­ich­keit, an der WU an einzelnen Lehr­ver­an­stal­tungen als Mitbe­leger/in teil­zu­nehmen. Davon ausge­nommen sind die Bridging Courses (= Vorbe­rei­tungs­kurse in Mathe­matik und einigen Spra­chen), die von Mitbe­le­gern/Mitbe­le­ge­rinnen nicht besucht werden können.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der per Verord­nung fest­ge­legten Studi­en­plätze in den englisch­spra­chigen Master­stu­dien sowie der Über­l­as­tung in den deutsch­spra­chigen Master­stu­dien eine Anmel­dung zu Master­lehr­ver­an­stal­tungen als Mitbe­leger/in nicht möglich ist.

Mitbe­leger/innen haben keinen zusätz­li­chen Studi­en­bei­trag zu entrichten.

Infos zur Mitbe­le­gung an der WU

Die im Anschluss beschrie­bene Rege­lung gilt für alle Studie­renden, die seit dem WS 2011/12 erst­mals an der WU als Mitbe­leger/in zuge­lassen werden sowie für jene Studie­renden, die - nach einer Unter­bre­chung - seit dem WS 2011/12 wieder den Status als Mitbe­leger/in an der WU erlangen möchten.

Beste­hende Mitbe­le­gungen sind von der Rege­lung ausge­nommen. Solange die Mitbe­le­gung nicht unter­bro­chen wird, kann sie wie bisher mit Vorlage des aktu­ellen Studi­en­blattes fort­ge­setzt werden.

Für neue bzw. unter­bro­chene Mitbe­le­gungen gilt:

  • Für Studien, die ab dem Winter­se­mester 2011/12 an einer anderen öster­rei­chi­schen Univer­sität begonnen werden, ist die Vorlage des Erfolgs­nach­weises mit dem Vermerk „STEOP absol­viert“ bzw. alter­nativ eine Bestä­ti­gung über die absol­vierte STEOP, ausge­stellt vom studi­en­recht­li­chen Organ der jewei­ligen Univer­sität, erfor­der­lich.

  • Für Studien, die vor dem Winter­se­mester 2011/12 an einer anderen öster­rei­chi­schen Univer­sität begonnen wurden, ist die Vorlage des Erfolgs­nach­weises erfor­der­lich, der abge­legte Prüfungen im Umfang von mindes­tens 30 ECTS aufweist.

  • Für Master­stu­dien ist – unab­hängig vom Beginn­datum – die Vorlage des Erfolgs­nach­weises erfor­der­lich, der abge­legte Prüfungen im Umfang von mindes­tens 30 ECTS aufweist. Bitte beachten Sie, dass Sie sich ledig­lich zu Lehr­ver­an­stal­tungen aus den Bache­lor­stu­dien anmelden können.

  • Für Dokto­rats­stu­dien ist die Vorlage des aktu­ellen Studi­en­blattes ausrei­chend.

So werden Sie zum Mitbe­leger/zur Mitbe­le­gerin

Die Einschrei­bung als Mitbe­leger kann während der Zulas­sungs­frist (allge­meine Zulas­sungs­frist und Nach­frist) bean­tragt werden. Studie­rende, die zuvor noch nie an der WU gemeldet waren, müssen im Rahmen der Online-Da­ten­vor­er­fas­sung alle für die Zulas­sung als mitbe­le­gende/r Studie­rende/r rele­vanten Daten eingeben. Am Ende der Online-Da­ten­vor­er­fas­sung ist ein Termin für die Durch­füh­rung der Zulas­sung auszu­wählen (Study Service Center Gebäude LC, 2. OG).

Zu dem im Rahmen der Online-Da­ten­vor­er­fas­sung verein­barten Termin in der Studi­en­zu­las­sung sind folgende Unter­lagen mitzu­bringen.

  • aktu­elles Studi­en­blatt jenes Studiums, das als Basis für die Mitbe­le­gung dient,

  • gültiges Reise­do­ku­ment oder für öster­rei­chi­sche Studie­rende auch Staats­bür­ger­schafts­nach­weis in Verbin­dung mit einem amtli­chen Licht­bild­aus­weis oder Studie­ren­den­aus­weis

  • Nach­weis über den Abschluss der STEOP bzw. Nach­weis über abge­legte Prüfungen im Ausmaß von 30 ECTS (Ausnahme: Dokto­rats­stu­die­rende)

Nach Vorlage der Origi­nal­do­ku­mente werden diese von den Mitar­beiter/inne/n der Studi­en­zu­las­sung mit den vorer­fassten Daten vergli­chen sowie die Voraus­set­zungen und die Iden­tität über­prüft.