Vorlesen

Rector's List


Am Ende jedes Studi­en­se­mes­ters wird für beide WU Bache­lor­stu­dien eine so genannte Rector's List veröf­fent­licht. Dadurch zeichnet die Rektorin der Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien die besten Studie­renden des jewei­ligen Semes­ters aus und setzt ein deut­li­ches Zeichen der Aner­ken­nung für heraus­ra­gende Studi­en­leis­tungen. Die Rector's List ist auch für Unter­nehmen ein wich­tiger Indi­kator für High Poten­tials unter den WU Absol­vent/inn/en.

Woraus ergibt sich die Rector’s List?

Bei der Rector's List ergibt sich die Reihung der Studie­renden auf Basis des Noten­durch­schnittes. Gereiht werden nur jene Studie­renden, die in dem jewei­ligen Semester Lehr­ver­an­stal­tungen und Prüfungen im Ausmaß von mindes­tens 30 ECTS positiv absol­viert haben, wobei die Bache­l­or­ar­beit nicht in die Beur­tei­lung einbe­zogen wird. Die auf Basis des Noten­durch­schnittes best­ge­reihten Studie­renden jedes Bache­lor­stu­diums werden in die Rector's List aufge­nommen.

Berech­nung des Noten­durch­schnittes:

Noten gewichtet nach ECTS/Gesam­t-ECTS des Semes­ters im jeweils rele­vanten Studium

Beispiel: Student/in X hat im WS 2016/17 folgende Studi­en­leis­tungen erbracht:

Absol­vierte LVs und Prüfungen im WS 2016/17 ECTS Note Gewich­tete Note
Accoun­ting & Manage­ment Control III 4 1 4
Betrieb­liche Info-­Sys­teme II 4 1 4
Ange­wandte Mikro­ö­ko­n­omik 4 2 8
Wirt­schafts- und Finanz­po­litik 4 2 8
Statistik 4 1 4
Wirt­schafts­pri­vat­recht II 4 2 8
Soziale Kompe­tenz 3 1 3
Personal, Führung, Orga­ni­sa­tion 4 1 4
Fremd­sprl. Wirt­schafts­kom­mu­ni­ka­tion II 3 3 9
SUMMEN 34 52

Student/in X hat somit 34 ECTS erreicht; Noten gewichtet = 52; daraus ergibt sich ein Noten­durschnitt von 1,53.