Vorlesen

Plagiate

Infos zu Plagiaten und deren Rechtsfolgen

Die WU vertritt eine klare Position zum Thema Plagiate. Diese sind kein Kavaliersdelikt und werden dementsprechend streng geahndet. Da ein einheitlicher Umgang mit Plagiats(verdachts)fällen an der WU sehr wichtig ist, bildet die Grundlage dieser Informationen die Richtlinie der Vizerektorin für Lehre und Studierende zu Plagiaten sowie den damit verbundenen Rechtsfolgen.

Umgang mit (Abschluss)arbeiten

An der WU werden alle zur Beurteilung abgegebenen Abschlussarbeiten (Bachelor-, Masterarbeiten und Dissertationen) einer Plagiatsprüfung auf LEARN unterzogen. Dabei durchsucht eine Plagiatserkennungssoftware die hochgeladene Arbeit nach Übereinstimmungen mit anderen, größtenteils online verfügbaren Arbeiten. Bei Seminararbeiten, die bspw. Teilleistungen einer PI darstellen, obliegt es dem LV-Leiter/der LV-Leiterin, eine Plagiatsprüfung durchzuführen. Bitte beachten Sie: Die hier verfügbaren Informationen und Rechtsfolgen zu Plagiaten sind für ALLE schriftlichen Leistungen im Rahmen von Lehrveranstaltungen (z.B. Seminararbeiten) gültig.

Rechtliches

Definition eines Plagiates

Ein Plagiat liegt vor, wenn Texte, Inhalte oder Ideen übernommen und als eigene ausgegeben werden. Dies umfasst insbesondere die Wiedergabe fremden geistigen Eigentums ohne entsprechender Quellenangabe. So liegt ein Plagiat insbesondere dann vor, wenn man

  • Zitate verwendet, ohne die entsprechenden Quellen zu nennen.

  • Arbeiten (oder Teile davon) aus dem Internet herunterlädt und sie dann für die eigene ausgibt.

  • die Arbeit anderer (oder Teile davon) für die eigene ausgibt ("Ghostwriting").

  • fremdsprachige Arbeiten (oder Teile davon) übersetzt und ohne Quellenangabe übernimmt.

  • ein und dieselbe Arbeit (oder Teile davon) in verschiedenen Seminaren oder als unterschiedliche Arbeiten einreicht ("Selbstplagiat").

  •  

Umgang mit Plagiats(verdachts)fällen

Abhängig davon, ob ein leichtes oder schweres Plagiat vorliegt und zu welchem Zeitpunkt der Plagiatsverdacht auftritt, hat das unterschiedliche Konsequenzen. Detaillierte Informationen zu möglichen studienrechtlichen und strafrechtlichen Folgen finden Sie in der Richtlinie der Vizerektorin für Lehre und Studierende zu Plagiaten.

Plagiaten vorbeugen - Wissen hilft

Um WU-Studierenden ausreichend und umfassend Hilfestellung zu geben, wurde in der Student Support Area das Kapitel "Wissenschaftliches Arbeiten" mit besonderem Augenmerk auf das Thema Plagiate verfasst. Auch die Lehrveranstaltung "Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens", die im Bachelorstudium WIRE verpflichtend zu absolvieren ist und im Bachelorstudium WISO zur Wahl steht, behandelt unter anderem dieses Thema. Umfassende Informationen müssen zudem vom Betreuer/von der Betreuerin vor Erstellung der Arbeit erfolgen.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Thema Plagiate oder haben Sie ein Plagiat entdeckt? Schreiben Sie uns ein E-Mail. Wir beantworten gerne Ihre Fragen oder leiten sie an die richtige Ansprechperson weiter.