Vorlesen

Qualitätsentwicklung in der Forschung

Effek­tive Quali­täts­si­che­rung und -ent­wick­lung in der Forschung erfor­dern ein Anreiz- und Evalua­ti­ons­system, das an sämt­li­chen Ebenen einer Forschungs­or­ga­ni­sa­tion ansetzt. Deshalb wurde an der WU ein Bündel an Maßnahmen entwi­ckelt, die zum einen Anreize schaffen, die Forschungs­leis­tungen weiter zu entwi­ckeln und zu stei­gern. Ande­rer­seits erleich­tern entspre­chende Feed­back-­Me­cha­nismen die Posi­tio­nie­rung der Forschenden inner­halb der jewei­ligen Scien­tific Commu­nity.

Forschungseva­lu­ie­rung

Alle Depart­ments und Forschungs­in­sti­tute sind Teil eines dyna­mi­schen Evalu­ie­rungs­pro­zesses in der Forschung, der lang­fris­tigen Erfolg in der Arbeit sicher­stellen soll. Die Evalu­ie­rungs­er­geb­nisse sind ein wert­volles Feed­back für forschende Orga­ni­sa­ti­ons­ein­heiten und für das Rektorat, insbe­son­dere zur Beur­tei­lung des Erfolgs von Förder­maß­nahmen. Für die Beur­tei­lung von Forschungs­leis­tungen sind die Maßstäbe der jewei­ligen – in der Regel inter­na­tio­nalen – Scien­tific Commu­nity entschei­dend.

Um eine umfas­sende Quali­täts­si­che­rung im Bereich der Forschung sicher­zu­stellen werden nicht nur die Depart­ments, Forschungs­in­sti­tute und Kompe­tenz­zen­tren, sondern auch die Instru­mente der Forschungs­för­de­rung und die Ausstat­tung der spezi­fi­schen Forschungs­in­fra­struktur regel­mäßig evalu­iert.

Activity Reports

Die Activity Reports dienen der jähr­li­chen Darstel­lung der Leis­tungen der WU Forscher/innen in Forschung, Lehre und Selbst­ver­wal­tung. Sie werden aus den Daten­banken der WU (insbes. FIDES) gespeist und sind unter anderem eine wich­tige Basis für die jähr­lich statt­fin­denden Mitar­beiter/innen/gespräche.

WU Journal Rating

Das WU-Jour­nal-­Ra­ting setzt Quali­täts­stan­dards für die Forschung durch die Orien­tie­rung an inter­na­tional renom­mierten Topjour­nalen. Ziel des WU-Jour­nal-­Ra­tings ist die Förde­rung von Publi­ka­ti­ons­tä­tig­keit in Zeit­schriften mit hoher inter­na­tio­naler Brei­ten­wir­kung und hohem inter­na­tio­nalem Ansehen. An der WU gibt es eine univer­si­tätsüberg­rei­fende Star­journal Liste, sowie weitere acht Jour­nal­ra­tings an den Depart­ments.

Auszeich­nungen in der Forschung

Die WU hono­riert hervor­ra­gende Leis­tungen in Forschung und Lehre im Rahmen verschie­dener Initia­tiven und Prämie­rungen. Mit den Auszeich­nungen werden nach­hal­tige Impulse zur Stei­ge­rung von Spit­zen­leis­tungen in beiden Berei­chen gesetzt.

Zur Über­s­icht WU-in­terner Auszeich­nungen und Awards

Forschungs­för­de­rung

Forschungs­för­de­rung an der WU erfolgt grund­sätz­lich unter Wahrung der Frei­heit der Forschung und deren Unab­hän­gig­keit von wirt­schaft­li­chen und poli­ti­schen Strö­mungen. Die Verord­nung beson­ders erwüns­chter Forschungs­themen von oben ist in der Regel kontra­pro­duktiv, da sich zukünf­tige Forschungs­themen nicht prognos­ti­zieren lassen. Zudem müssen Forschungs­themen und -methoden immer zu den bekannten Kern­kom­pe­tenzen des wissen­schaft­li­chen Perso­nals passen, die wiederum einer zentralen Instanz nicht genau bekannt sind.

Aller­dings schafft die Univer­si­täts­l­ei­tung durch entspre­chende Anreiz­struk­turen die Bedin­gungen für die Mögl­ich­keit der prio­ri­tären Bear­bei­tung bestimmter Themen. In diesem Sinn werden insbe­son­dere die Einrich­tung von Forschungs­in­sti­tuten, Kompe­tenz­zen­tren und von natio­nalen oder inter­na­tio­nalen Forschungs­för­de­rungs­agen­turen unter­stützte Forschungs­be­reiche in den Dienst der Profil­bil­dung in der Forschung gestellt. Darüber hinaus exis­tieren eine Reihe von Förder­maß­nahmen, welche die Entwick­lung, Einrei­chung und Durch­füh­rung von (inter­na­tio­nalen) Förder­pro­jekten unter­stützen.

Zusätz­lich gibt es an der WU ein Bündel an Maßnahmen zur Nach­wuchs­för­de­rung, aber auch zur Förde­rung von etablierten Wissen­schafter/inne/n, welche in erster Linie durch die Schaf­fung von zusätz­li­chen Frei­räumen für die Forschung sowie durch Sabba­ti­cals die Forschungs­ak­ti­vi­täten der Forschenden unter­stützen.

Die WU bietet zahl­reiche interne Förder­schienen insbe­son­dere für Jung­for­scher/innen. Diese ermög­l­i­chen die Durch­füh­rung kleiner Forschungs­pro­jekte oder aber eines Frei­se­mes­ters bzw. eines Forschungs­auf­ent­halts.

WU spezi­fi­sche Förde­rungen werden von folgenden Förder­geber/inne/n zur ausge­schrieben: