News RSS

Josef Zechner mit Sharpe Award ausgezeichnet
Mit dem William F. Sharpe Award for Scholarship in Financial Research zeichnet das Journal of Financial and Quantitative Analysis (JFQA) Forscher*innen aus, die zum Verständnis der Finanzwirtschaft beitragen.
Nash und Pareto: Neue Erkenntnis in der Spieltheorie
Risiko und Rendite, Gleichgewichtspreise oder systemisches Risiko – wenn eine Situation auf mehreren Kriterien oder mehreren Akteuren beruht, helfen Konzepte wie Nash oder Pareto um Entscheidungen zu treffen. Bislang galten die Konzepte von Nash und Pareto als verschieden. Birgit Rudloff, stellvertretende Leiterin des Instituts für Statistik und Mathematik an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU), konnte nun nachweisen, dass die Konzepte unter bestimmten Umständen übereinstimmen. Konstruiert man das zu einem beliebigen nicht-kooperativen Spiel gehörende Pareto-Optimierungsproblem auf eine bestimmte Art und Weise, stimmt die Menge aller Pareto-Lösungen mit der Menge aller Nash-Gleichgewichte überein. Diese Erkenntnis ermöglicht es, Methoden und Algorithmen der Pareto-Optimierung nun auch auf Nash-Gleichgewichte anzuwenden.
Bestes Buch in Internationaler Politischer Ökonomie: WU-Forscher ausgezeichnet
Die International Political Economy Society (IPES) hat Jonas Bunte, Professor für Internationale Politische Ökonomie an der WU Wien, für sein Buch “Raise the Debt: How Developing Countries Choose Their Creditors” ausgezeichnet.
Exzellenz im Fokus: Das waren die WU Awards 2021
Wir geben den herausragenden Leistungen der Wirtschaftsuniversität Wien ein Gesicht.
JIBS/Palgrave Macmillan Decade Award für Günter K. Stahl
Der JIBS/Palgrave Macmillan Decade Award ist der renommierteste Forschungspreis im Bereich International Business.
“Distinguished Paper Prize“ für Christian Wagner
Christian Wagner, Professor für Finance, wurde vom Journal of Finance mit dem “Distinguished Paper Prize” ausgezeichnet.