Vorlesen

Hikmet Ersek ist WU Manager des Jahres 2018

Die WU zeichnet den erfolgreichen Manager, Präsidenten und CEO von Western Union, Hikmet Ersek, als „WU Manager des Jahres 2018“ aus.

Seit 2010 ist WU-Alumnus Hikmet Ersek CEO von Western Union, dem Weltmarktführer von weltweitem Geld- und Zahlungsverkehr. Hikmet Ersek ist der einzige Österreicher, der an der Spitze eines US-amerikanischen „Fortune 500“ Unternehmens steht.

Herausragende Leistungen

Mit der Auszeichnung „WU ManagerIn des Jahres“ ehrt die WU herausragende Führungskräfte, die sich durch vorbildhaftes Wirken innerhalb und außerhalb ihres Unternehmens auszeichnen. „Ich bin davon überzeugt, dass Management-Erfolg sehr eng mit der menschlichen Seite des Business verbunden ist. Quartalszahlen sind nur ein Teil des Ganzen, letztendlich geht es aber immer um den Menschen“, erklärt Hikmet Ersek sein Verständnis von gutem Management. Die WU würdigt die beeindruckende Karriere von Hikmet Ersek und seine besondere Verbundenheit zu seiner Alma Mater. „Über die Jahre hinweg bin ich immer mit der WU in Kontakt geblieben. Auch bei Western Union arbeiten einige, die an der WU studiert haben.“, sagt der Topmanager über seine langjährige Beziehung zur WU.

Wanderer zwischen den Kulturen

„Mit Hikmet Ersek zeichnen wir einen erfolgreichen WU-Alumnus aus, dessen Karriere geprägt ist von Internationalität und kultureller Vielfalt“, so WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger über den WU Manager des Jahres 2018. Hikmet Ersek wusste immer die Chancen eines multi-kulturellen Umfelds zu nutzen. Aufgewachsen in Istanbul als Sohn einer österreichischen Mutter und eines türkischen Vaters, finanzierte er sein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der WU mit semi-professionellem Basketballspiel. Erste Karrierestationen waren Europay/Mastercard und GE Capital. 1999 erfolgte der Wechsel zu Western Union nach Colorado, ein Jahrzehnt später, 2010, wurde Hikmet Ersek Präsident und CEO des Unternehmens. Gemeinsam mit seiner Ehefrau ist er österreichischer Honorarkonsul in Colorado, Wyoming und New Mexico. Western Union beschreibt er als das „vermutlich globalste Unternehmen der Welt“, das ihm ermögliche „zwischen den Kulturen zu wandern“. 



zurück zur Übersicht