Vorlesen

Award of Excellence für Alexander Novotny

Dr. Alex­ander Novotny vom Institut für Manage­ment Infor­ma­tion Systems durfte am 7.12. im Rahmen einer feier­li­chen Verlei­hung den „Award of Excel­lence” des Bundes­mi­nis­te­riums für Wissen­schaft, Forschung und Wirt­schaft (BMWFW) für seine Disser­ta­tion mit dem Titel „Being Forgotten on the Internet: How Temporal Contextual Inte­grity can Protect Online Repu­ta­tion” entge­gen­nehmen. In seiner Arbeit analy­siert Novotny die tech­no­lo­gi­schen Ansätze des „Verges­sen­wer­dens” im Web und schlägt neue theo­re­ti­schen Ansatz vor, die zeit­liche kontex­tu­elle Inte­grität von Online-­Pro­filen im Internet stärker zu schützen und somit die Zeit­di­men­sion perso­nen­be­zo­gener Infor­ma­tionen deut­li­cher sichtbar zu machen.

Der Award of Excel­lence des BMWFW wird seit 2008 an die 40 besten Absol­ven­tinnen und Absol­venten von Dokto­rats­stu­dien der wissen­schaft­li­chen und künst­le­ri­schen Univer­si­täten des vergan­genen Studi­en­jahres vergeben. Die Vorschläge dafür kommen von den Univer­si­täten. Die feier­liche Über­r­ei­chung der Preise erfolgt im Dezember jedes Jahres.

v.l.n.r. Univ.-Prof. Dr. Sarah Spie­ker­mann, Dr. Alex­ander Novotny, Mag. Dr. Iris Raus­kala - Sekti­ons­lei­terin der Sektion VI

Foto (c) Willy Haslinger



zurück zur Übersicht