Vorlesen

NachhaltigkeitsKontroverse XV

Wirtschaftsuniversität Wien, Library & Learning Center Festsaal 102.11.2017, 18:30

Art Vortrag/Diskussion
SpracheDeutsch
Vortragende/rHarald Welzer, Tamara Ehs, Daniel Hausknost, Verena Winiwarter, Fred Luks (Moderation)
Veranstalter Sonstige WU-Kompetenzzentrum für Nachhaltigkeit
Kontakt nachhaltigkeitskompetenzzentrum@wu.ac.at

Die offene Gesellschaft und ihre Freunde. Wie wir Demokratie und Nachhaltigkeit verbinden.Mit Harald Welzer (Futurzwei)

In der fünfzehnten WU-NachhaltigkeitsKontroverse geht es um ein Thema, das angesichts aktueller gesellschaftlicher Entwicklungen eine hohe Brisanz besitzt: Das Verhältnis von Demokratie und Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist ohne Zweifel eine Herausforderung für die Demokratie. Gleichzeitig wird der Aufstieg des Populismus als Bedrohung der Nachhaltigkeit der Demokratie selbst gesehen. Der Sozialpsychologe Harald Welzer ist Direktor von futurzwei. Als Vorstand und Mitbegründer der Initiative „Die offene Gesellschaft“ setzt sich der prominente Nachhaltigkeitsforscher für die Verteidigung der offenen Gesellschaft ein.

Nach seinem Vortrag diskutieren mit ihm am Podium:

·         Tamara Ehs (IG Demokratie)

·         Daniel Hausknost (WU-Institut für Gesellschaftswandel und Nachhaltigkeit, IGN)

·         Verena Winiwarter (Institut für soziale Ökologie der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt-Wien-Graz)

Moderation: Fred Luks, Leiter des WU-Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit

Anmeldung

Begrenzte Teilnehmendenzahl – Anmeldungen bitte online bis 25. Oktober 2017
Jetzt anmelden



zurück zur Übersicht