Vorlesen

Management über Bord, im Unternehmen der Zukunft?

Wirtschaftsuniversität Wien, Library & Learning Center Festsaal 129.05.2018, 18:00WU matters. WU talks.

Art Vortrag/Diskussion
Veranstalter Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation

Public Lecture des Depart­ments für Manage­ment

Sind hier­ar­chie­freie Orga­ni­sa­tionen, „Manage­ment ohne Manager/innen“ und „Produ­zieren mit Sinn“ die Zukunft der Arbeit? Das Wiener Tech­no­lo­gie­un­ter­nehmen TELE-­Haase, einer der Gewinner des XING New Work Award 2017, ist ein Anschau­ungs­bei­spiel für eine Philo­so­phie, die Inno­va­tion, Nach­hal­tig­keit, Profi­ta­bi­lität und Gemein­sinn mitein­ander verbinden möchte. Bei TELE finden sich weder Hier­ar­chien noch Manager/innen. Warum? TELE zufolge besteht in einer sich rasant wandelnden Welt eine flexible Orga­ni­sa­tion nur dann, wenn sie rasch auf Impulse reagiert und in der jede/r aus eigenem Antrieb Dinge ins Rollen bringen kann, frei von schwer­fäl­ligen Weisungs­ketten und demo­ti­vie­renden Kommu­ni­ka­ti­ons­prak­tiken. Denn, wer zukunfts­fähig sein will, braucht auf allen Ebenen unter­neh­me­risch denkende Mitge­stalter/innen – sowohl unter seinem Dach, als auch in einem Netz­werk rund um das Unter­nehmen. Bleibt TELE ein Exot oder ist es ein wegwei­sendes Modell auch für tradi­tio­nelle Orga­ni­sa­tionen?

Disku­tie­rende:

Dr. Aida Hajro, Institut für Perso­nal­ma­nage­ment, WU

Markus Stelz­mann, Regis­seur TELE Haase

Univ.Prof. Dr. Jürgen Weibler, Fern-­Uni­ver­sität Hagen

Univ.Prof. Michael Müller-­Camen, Ph.D., Leiter des Insti­tuts für Perso­nal­ma­nage­ment, WU

Anmer­kung: Da es im Fest­saal 1 eine begrenzte Anzahl an Sitz­plätzen gibt, gilt bei der Sitz­platz­wahl das „First Come First Served“-Prinzip.



zurück zur Übersicht