Vorlesen

Auf der Suche nach der Rechtsstaatlichkeit - Polen

Wirtschaftsuniversität Wien, Administration Sitzungssaal 117:00 - 20:00

Art Vortrag/Diskussion
SpracheDeutsch
Vortragende/rProf. Dr. Pawel Kuglarz
Veranstalter Institut für Österreichisches und Europäisches Wirtschaftsstrafrecht
Kontakt robert.kert@wu.ac.at

„Auf der Suche nach der Rechts­staat­lich­keit“ – das ist der Titel einer vom Institut für Öster­rei­chi­sches und Euro­päi­sches Wirt­schafts­straf­recht an der WU initi­ierten Veran­stal­tungs­reihe. In der Veran­stal­tung am 3.5.2018 wird soll es um die Rechts­staat­lich­keit in Polen gehen.

In den letzten Jahren wurden auch inner­halb der EU rechts­staat­liche Defi­zite
in einzelnen Mitglieds­staaten sichtbar oder zumin­dest ernst­haft behauptet, die teil­weise auch die Umset­zung von EU-Recht verun­mög­l­i­chen. In der Veran­stal­tungs­reihe „Auf der Suche nach der Rechts­staat­lich­keit“ soll den sich dadurch stel­lenden Problemen ebenso nach­ge­gangen werden wie der Frage, welche rechts­staat­li­chen Erfor­der­nisse Länder mit Beitritts­per­spek­tive jeden­falls erfüllen müssen, um eine Chance zu haben.

Die kommende Veran­stal­tung widmet sich dem Thema „Rechts­staat­lich­keit in Polen“. Haupt­re­fe­rent wird Prof. Pawel Kugl­arcz sein. Er war Mitbe­gründer der nach wie vor führ­enden polni­schen Partei PiS und ist mitt­ler­weile Rechts­an­walt in Warschau und Univer­si­täts­l­ehrer in Krakau. In Anbe­tracht der aktu­ellen Entwick­lung auf EU-E­bene (Grund­rechts­ver­fahren nach Art 7 EUV) ist diese Veran­stal­tung von beson­derem Inter­esse. Der Vortra­gende hat sich als einer der profi­lier­testen Juristen des Landes und hervor­ra­gender Kenner der dortigen poli­ti­schen Verhält­nisse zu den jüngsten Vorgängen im Zusam­men­hang mit der sog. Justiz­re­form selbst bereits mehr­fach öffent­lich kritisch geäußert.



zurück zur Übersicht