Vorlesen

200 Jahre F. W. Raiffeisen: Banking (Not) for Profit?!

Wirtschaftsuniversität Wien, Library & Learning Center Festsaal 102.10.2018, 18:00WU matters. WU talks.

Art Vortrag/Diskussion
Veranstalter Wirtschaftsuniversität Wien Marketing & Kommunikation

Diskussion zum 200. Geburtstag von F. W. Raiffeisen

Vor 200 Jahren wurde F. W. Raiffeisen – einer der Wegbereiter der Genossenschaftsidee – geboren. Was ist von seinen idealistischen Vorstellungen in der heutigen Bankenwelt geblieben? Was ist aufgrund regulatorischer Vorgaben überhaupt noch lebbar? Die rund 400 selbständigen Raiffeisenbanken in Österreich stehen täglich im Spannungsfeld zwischen genossenschaftlichem Förderauftrag und Gewinnstreben. Für die börsennotierte Raiffeisen Bank International ist die Ausrichtung klar: „for profit“. Gänzlich anders positioniert sich die Genossenschaft für Gemeinwohl: „not-for-profit“ und mit dem Anliegen, ein gemeinwohlorientiertes Geld- und Finanzwesen zivilgesellschaftlich zu gestalten. Doch was braucht die Gesellschaft? Wonach verlangt der Markt? Gehört die Zukunft nur wenigen Großbanken oder sind regionale und kooperative Modelle gerade heute eine unverzichtbare Ergänzung?

Diskutierende:

Dir. Romana Gschiel-Hötzl Bakk., Geschäftsleiterin Raiffeisenbank Bad Radkersburg-Klöch eGen

Dr. Walter Rothensteiner, Generalanwalt, Österreichischer Raiffeisenverband

Markus Stegfellner, Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft für Gemeinwohl

Dr. Johann Strobl, CEO, Raiffeisen Bank International

Moderation:

ao.Univ.Prof. Dr. Dietmar Rößl, Leiter des Forschungsinstituts für Kooperationen und Genossenschaften, WU

Da es im Festsaal 1 eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen gibt, gilt bei der Sitzplatzwahl das „First Come First Served“-Prinzip.

*Hinweis: Mit „Anmeldung bestätigen“ erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten (Vor-/Nachname/E-Mail) erhoben, bearbeitet und gespeichert werden. Ihre personenbezogenen Daten werden nur im Rahmen der Anmeldung zu dieser Veranstaltung gespeichert, nicht an Dritte weitergegeben und 3 Monate nach der Veranstaltung gelöscht. Weitere Informationen zur WU Datenschutzverordnung finden Sie auf >hier<



zurück zur Übersicht