Vorlesen

WU matters. WU talks. Wirtschaftsnobelpreisträger James J. Heckman referiert an der WU

Am 16. Jänner 2017 wird dem Wirt­schafts­no­bel­preis­träger James J. Heckman das Ehren­dok­torat der Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien durch WU-Rek­torin Edel­traud Hanap­pi-Egger verliehen. Im Anschluss an die Ehrung refe­riert der US-ame­ri­ka­ni­sche Ökonom im Rahmen der Veran­stal­tungs­reihe WU matters. WU talks. zum Thema „Inequa­lity, Social Mobi­lity, and Public Policy“. Heckman widmet sich seit vielen Jahren Unter­su­chungen zu Kosten und Nutzen von Bildung und pläd­iert für stär­kere früh­kind­liche Förde­rungen.

Der US-ame­ri­ka­ni­sche Ökonom James J. Heckman erhielt im Jahre 2000 für seine Theo­rien und Methoden zur Analyse selek­tiver Stich­proben den Nobel­preis für Wirt­schafts­wis­sen­schaften. Durch seine Arbeiten lässt sich heute beispiels­weise einschätzen, wie sich die Dauer von Arbeits­lo­sig­keit auf die Chancen auswirkt, eine neue Stelle zu finden. Heckman lehrt an der Univer­sität von Chicago und forscht unter anderem zu den Themen Sozi­al­sys­teme, Arbeits­märkte und alter­na­tive Einkom­mens­ver­tei­lung. Hohe Aufmerk­sam­keit erhielt Heckman für seine Berech­nungen zur „Kosten-­Nut­zen­-­Rech­nung“ von Bildung und Bildungs­maß­nahmen. Bereits seit vielen Jahren pläd­iert er für die Verstär­kung der früh­kind­li­chen Förde­rung zur Reduk­tion von Ungleich­heiten. Seine Unter­su­chungen bestä­tigen, dass Inves­ti­tionen in früh­kind­liche Bildungs­maß­nahmen auf lange Sicht gesehen viel stär­kere posi­tive Effekte als Programme zur Förde­rung von Grund­schul­kin­dern oder Jugend­li­chen zeigen. Diesem Thema widmet sich der Wirt­schafts­no­bel­preis­träger u.a. in seiner Public Lecture im Rahmen von WU matters. WU talks. in seinem Vortrag „Inequa­lity, Social Mobi­lity, and Public Policy“ am 16. Jänner an der WU.

Ehren­dok­torat der WU

Zur Analyse von empi­ri­schem Daten­ma­te­rial­in­ter­es­siert sich Heckman bereits lange für statis­ti­sche und ökon­o­me­tri­sche Modelle und koope­riert hierfür verstärkt inter­dis­zi­plinär mit Wissen­schaft­le­rInnen aus Statistik, Ökon­o­me­trie und Daten­ver­ar­bei­tung. Seit 2011 arbeitet er mit WU-Pro­fes­sorin Sylvia Früh­w­ir­t­h-­Schnatter, Vorständin des Insti­tuts für Statistik und Mathe­matik, an der statis­ti­schen Fakto­ren­ana­lyse. 2014 publi­zierten sie ihr erstes gemein­sames Paper „Baye­sian Explo­ra­tory Factor Analysis’’, im Journal of Econo­metrics. Auch sonst sind die Forschungs­in­ter­essen des Wirt­schafts­no­bel­preis­trä­gers eng mit jenen der WU verzahnt, insbe­son­dere im Bereich von Ungleich­heit, sozialer Mobi­lität und Human­ka­pital. Die WU ehrt den renom­mierten US-Ö­ko­n­omen mit dem Titel „Doktor honoris causa“.

Die Laudatio hält Petra E. Todd von der Univer­sity of Penn­syl­vania. Im Anschluss an die Verlei­hung der Ehren­dok­tor­würde durch WU-Rek­torin Edel­traud Hanap­pi-Egger refe­riert Heckman zum Thema „Inequa­lity, Social Mobi­lity, and Public Policy“.

Verlei­hung des Ehren­dok­to­rats an James J. Heckman
Wann: 16. Jänner 2017, 17 Uhr
Wo: Fest­saal 1, Gebäude LC, Campus WU, Ebene 0, Welt­han­dels­platz 1, 1020 Wien

WU matters. WU talks. Public Lecture von James J. Heckman über „Inequa­lity, Social Mobi­lity, and Public Policy“
Wann: 16. Jänner 2017, 18 Uhr
Wo: Fest­saal 1, Campus WU, Gebäude LC, Ebene 0, Welt­han­dels­platz 1, 1020 Wien

Pres­se­kon­takt:
Mag. Anna Maria Schwen­dinger
Pres­se-­Re­fe­rentin
Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwen­din­ger@wu.ac.at

WU matters. WU talks.

Mit der Veran­stal­tungs­reihe „WU matters. WU talks.“ schafft die WU eine neue Platt­form zum Austausch und Diskurs zwischen Wissen­schaft und Öffent­lich­keit. Die WU sieht es als ihre Aufgabe, sich mit wirt­schaft­li­chen und gesell­schaft­li­chen Problemen ausein­an­der­zu­setzen und einen Beitrag zu zukunfts­fäh­igem Denken, verant­wor­tungs­vollem wirt­schaft­li­chen Handeln und damit zur Lösung ökon­o­mi­scher, sozialer und ökol­o­gi­scher Probleme zu leisten. Mit dem neuen Veran­stal­tungs­format sollen gesell­schaft­lich und wirt­schaft­lich rele­vante Themen verstärkt in das öffent­liche Licht gerückt werden. In regel­mä­ßigen Podi­ums­ge­sprächen, Diskus­si­ons­ver­an­stal­tungen und Vorträgen bringen Wissen­schaft­le­rInnen und Exper­tInnen aus der unter­neh­me­ri­schen und insti­tu­tio­nellen Praxis ihre Exper­tise ein und disku­tieren gemeinsam mit der inter­es­sierten Öffent­lich­keit aktu­elle Themen.



zurück zur Übersicht