Vorlesen

WU matters. WU talks. Sprache(n) als Instrument der Macht?

Bei WU matters. WU talks. am kommenden Dienstag, den 16. Jänner 2018, begeben sich WU-Professorin Nadine Thielemann vom Institut für Slawische Sprachen und WU-Professorin Gelinde Mautner vom Institut für Englische Wirtschaftskommunikation auf die Spuren der Macht durch Sprache in Wirtschaft und Kultur. Sie zeigen anhand praktischer Beispiele aus dem aktuellen Geschehen, wie die Wirtschaft Sprache und Sprachen für sich (aus)nutzt.

Sprache ist das zentrale Verständigungsmedium. Menschliche Kommunikation – sei es in Gesprächen, schriftlichen Medien oder auch virtuell im Netz – realisiert sich in und durch Sprache, wobei Form und Inhalt nicht voneinander zu trennen sind. Sprache leistet dabei stets mehr, als nur Information zu vermitteln. Sprache bzw. Kommunikation gestaltet Beziehungen, inszeniert soziale, institutionelle und kulturelle Identitäten und beeinflusst die Wahrnehmung von Sachverhalten. All dies macht Sprache(n) und deren (solide) Beherrschung zu einem besonders wirkungsvollen Werkzeug, im Alltag ebenso wie in der Fach- und Wirtschaftskommunikation, und auch über kulturelle Grenzen hinweg. Im Rahmen ihrer Vorträge bei WU matters. WU talks. zeigen Nadine Thielemann, Leiterin des Instituts für Slawische Sprachen an der WU, und WU-Professorin Gelinde Mautner vom Institut für Englische Wirtschaftskommunikation an verschiedenen Beispielen – z. B. aus der Face-to-face-Kommunikation, den Massenmedien, der Werbung und PR – welche Macht von Sprache(n) ausgeht und wie sie in der und durch die Wirtschaft (aus)genützt wird.

Im Anschluss an die Vorträge stellen sich die beiden Referentinnen der Diskussion und widmen sich den Fragen des Publikums. Durch den Abend führt WU-Professor Martin Stegu vom Institut für Romanische Sprachen.

WU matters. WU talks.
Die Macht der Sprache(n): Auf Spurensuche in Wirtschaft und Kultur

Wann: Dienstag, 16. Jänner 2018, 18:00 Uhr
Wo: Festsaal 1, Gebäude LC, Campus WU
Zur Anmeldung

WU matters. WU talks.

Mit der Veranstaltungsreihe „WU matters. WU talks.“ schafft die WU eine neue Plattform zum Austausch und Diskurs zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Die WU sieht es als ihre Aufgabe, sich mit wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Problemen auseinanderzusetzen und einen Beitrag zu zukunftsfähigem Denken, verantwortungsvollem wirtschaftlichen Handeln und damit zur Lösung ökonomischer, sozialer und ökologischer Probleme zu leisten. Mit dem neuen Veranstaltungsformat werden gesellschaftlich und wirtschaftlich relevante Themen verstärkt in das öffentliche Licht gerückt. In regelmäßigen Podiumsgesprächen, Diskussionsveranstaltungen und Vorträgen bringen WissenschaftlerInnen und ExpertInnen aus der unternehmerischen und institutionellen Praxis ihre Expertise ein und diskutieren gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit aktuelle Themen. Mehr dazu unter wu.ac.at/wumatters.

Pressekontakt:
Mag. Anna Maria Schwendinger
PR-Referentin
Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwendinger@wu.ac.at



zurück zur Übersicht