Vorlesen

WU matters. WU talks.: Besitzen. Bewerten. Besessen? Reflexion über Haben und Sein

Wirt­schafts- und Gesell­schafts­sys­teme defi­nieren und reflek­tieren, wer welche Güter für sich behaupten, sie besitzen, kann. Gerade im Zuge der Digi­ta­li­sie­rung wird der Begriff des Besitzes stark in Frage gestellt. Ist die gekaufte CD genauso „meines“ wie die gekaufte Musik von Apple Music? Wofür empfinden wir ein Besitz­ge­fühl, was macht es mit uns und wie entwi­ckelt es sich in Zeiten einer wach­senden Sharing Economy? Diesen Fragen widmen sich WU-Pro­fes­sorin Berna­dette Kamleitner, der Altabt des Stifts Heili­gen­kreuz Gregor Henckel-Don­ners­marck OCist und Chris­toph Andex­linger, Spar Euro­pean Shop­ping Centers, bei WU matters. WU talks. am Dienstag, den 12. Dezember 2017, an der WU.

„Meins“ ist ein Wort, das den Kinder­mund sehr früh und häufig verlässt und das auch für Erwach­sene zentral bleibt. Doch welche Bedeu­tung hat die Erfah­rung von Besitz für den Menschen? Wofür lässt sich Besitz erleben und empfinden? Welche Rolle spielen smarte Tech­no­lo­gien und tech­no­lo­gi­sche Agenten? Maschinen, Roboter & Co. – Wer besitzt wen? Wo liegt der Stel­len­wert von Besitz in einer Welt, in der Sharing Economy zum Schlag­wort wurde? Welche Rolle spielt in diesem Kontext die Digi­ta­li­sie­rung? Welchen Einfluss hat das, was wir haben, auf das, was wir sind? Wie sehen Lebens­mo­delle aus, in denen Besitz keine zentrale Rolle spielt? Über all diese Fragen disku­tieren hoch­ka­rä­tige Gäste bei WU matters. WU talks. am kommenden Dienstag, den 12. Dezember 2017, an der WU.

Am Podium:

  • Chris­toph Andex­linger, Head of Center Manage­ment Spar Euro­pean Shop­ping Centers

  • Gregor Henckel-Don­ners­marck OCist, Altabt des Stifts Heili­gen­kreuz

  • Berna­dette Kamleitner, Institut für Marke­ting & Konsu­men­tIn­nen­for­schung, WU

Mode­ra­tion: WU-Pro­fes­sorin Gelinde Mautner, Institut für Engli­sche Wirt­schafts­kom­mu­ni­ka­tion

WU matters. WU talks. Besitzen. Bewerten. Besessen? Refle­xion über Haben und Sein
Wann: Dienstag, 12. Dezember 2017, 17:30 Uhr
Wo: Fest­saal 1, Gebäude LC, Campus WU Zur Anmel­dung

Mit der Veran­stal­tungs­reihe „WU matters. WU talks.“ schafft die WU eine neue Platt­form zum Austausch und Diskurs zwischen Wissen­schaft und Öffent­lich­keit. Die WU sieht es als ihre Aufgabe, sich mit wirt­schaft­li­chen und gesell­schaft­li­chen Problemen ausein­an­der­zu­setzen und einen Beitrag zu zukunfts­fäh­igem Denken, verant­wor­tungs­vollem wirt­schaft­li­chen Handeln und damit zur Lösung ökon­o­mi­scher, sozialer und ökol­o­gi­scher Probleme zu leisten. Mit dem neuen Veran­stal­tungs­format werden gesell­schaft­lich und wirt­schaft­lich rele­vante Themen verstärkt in das öffent­liche Licht gerückt. In regel­mä­ßigen Podi­ums­ge­sprächen, Diskus­si­ons­ver­an­stal­tungen und Vorträgen bringen Wissen­schaft­le­rInnen und Exper­tInnen aus der unter­neh­me­ri­schen und insti­tu­tio­nellen Praxis ihre Exper­tise ein und disku­tieren gemeinsam mit der inter­es­sierten Öffent­lich­keit aktu­elle Themen. Mehr dazu unter wu.ac.at/wumat­ters.

Pres­se­kon­takt:
Mag. Anna Maria Schwen­dinger
PR-Re­fe­rentin
Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwen­din­ger@wu.ac.at



zurück zur Übersicht