Vorlesen

WU matters. WU talks. 360° Handel - Perspektiven auf dem Marktplatz der Zukunft

Trotz zahlreicher Onlinestores hat sich im Lebensmittelhandel das Geschäft im Internet bis heute nicht wirklich durchgesetzt. Dennoch verändert die Digitalisierung das Einkaufsverhalten der KonsumentInnen. Am 15. März 2017 diskutieren REWE-Chef Frank Hensel und WU-Professor Peter Schnedlitz im Gespräch mit Rainer Nowak, Chefredakteur von „Die Presse", im Rahmen von WU matters. WU talks. zum Thema „360° Handel - Perspektiven auf dem Marktplatz“ der Zukunft.

Drei große Entwicklungsschritte finden sich in der wissenschaftlichen Literatur, wenn es um Veränderungen im Einzelhandel, im „Point of Sale“, geht: Die Selbstbedienung mit Einkaufswägen und großen Verkaufsflächen, die Einführung des Barcodes in den 1990ern und schließlich die Real-Time-Informationsmöglichkeiten durch Smartphones. Der Lebensmitteleinzelhandel steht vor einem grundlegenden Strukturwandel. Durch die fortschreitende Digitalisierung verändern sich das Einkaufsverhalten der KonsumentInnen und die damit einhergehenden Prozesse. Real-time-Informationen über Inhaltsstoffe und Preise mittels Handyapps, kontaktloses Bezahlen, Online-Shopping mit Zustellung am selben Tag – die Digitalisierung bringt viele neue Möglichkeiten, aber auch Herausforderungen. Nicht jede Innovation ist auch nachhaltig, sowohl aus ökologischer als auch aus ökonomischer Sicht. Über die Zukunftsperspektiven, Herausforderungen und Utopien im Lebensmitteleinzelhandel diskutieren im Rahmen der Veranstaltungsreihe „WU matters. WU talks.“ REWE-Chef Frank Hensel und WU-Professor Peter Schnedlitz mit Rainer Nowak, Chefredakteur von "Die Presse" am Mittwoch, den 15. März, an der WU.

Spannende Impulse

Frank Hensel spricht erst über die Digitalisierung und deren Bedeutung für den Lebensmittelhandel und geht auf Themen wie den „Lebensmittelhandel der Zukunft“ und seine Auswirkungen auf den stationären Lebensmitteleinzelhandel und die Nahversorgung, das Spannungsfeld Globalisierung vs. Regionalität, Beschaffungsstrategien und den Faktor Arbeit ein. WU-Professor Peter Schnedlitz, Vorstand des Instituts für Handel & Marketing sowie des Departments Marketing an der WU, nimmt anschließend Stellung zur Akademisierung der Handelswelt und die Auswirkungen von Theorien auf die Praxis. "Die Akademisierung der Handelswelt hat nicht nur positive Entwicklungen gebracht. So manche "Räubersg'schichte" zu den Auswirkungen der Digitalisierung stammt von Schreibtischtätern mit wenig Bodenhaftung. Gerade das macht die Branche so interessant: Häufig steht am Ende eines Handelsprojektes das Resümee: Nichts ist so praktisch wie eine gute Theorie", so Peter Schnedlitz. Im Anschluss an die beiden Impulsvorträge diskutieren die Handelsexperten zum Thema „360° Handel - Perspektiven auf dem Marktplatz der Zukunft“ mit Presse-Chefredakteur Rainer Nowak. Auch die Gäste haben die Möglichkeit, an der Diskussion Teil zu nehmen und ihre Fragen an die Experten am Podium zu richten.

WU matters. WU talks.
360° Handel - Perspektiven auf dem Marktplatz der Zukunft

Eine Veranstaltung der Reihe Wirtschaft Wissenschaft Unplugged
Wann: Mittwoch, 15.03.2017, 18:00 Uhr
Wo: Wirtschaftsuniversität Wien, Library & Learning Center, Festsaal 1
Zur Anmeldung

WU matters. WU talks.

Mit der Veranstaltungsreihe „WU matters. WU talks.“ schafft die WU eine neue Plattform zum Austausch und Diskurs zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Die WU sieht es als ihre Aufgabe, sich mit wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Problemen auseinanderzusetzen und einen Beitrag zu zukunftsfähigem Denken, verantwortungsvollem wirtschaftlichen Handeln und damit zur Lösung ökonomischer, sozialer und ökologischer Probleme zu leisten. Mit dem neuen Veranstaltungsformat sollen gesellschaftlich und wirtschaftlich relevante Themen verstärkt in das öffentliche Licht gerückt werden. In regelmäßigen Podiumsgesprächen, Diskussionsveranstaltungen und Vorträgen bringen WissenschaftlerInnen und ExpertInnen aus der unternehmerischen und institutionellen Praxis ihre Expertise ein und diskutieren gemeinsam mit der interessierten Öffentlichkeit aktuelle Themen.

Pressekontakt:
Mag. Anna Maria Schwendinger
PR-Referentin
Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwendinger@wu.ac.at

Presseinformation als PDF
Presseinformation als PDF


zurück zur Übersicht