Vorlesen

Marina Hoermanseder designt WU-Jahrgangsshirt

Die öster­rei­chi­sche Star-­De­si­gnerin Marina Hoer­m­an­s­eder entwirft heuer erst­malig die exklu­siven Designs für das WU-Jahr­gangs­shirt, das seit dem Winter­se­mester 2016 als Erin­ne­rungs­stück für Erst­se­mest­rige in limi­tierter Auflage produ­ziert wird. Dass die inter­na­tional renom­mierte Fashio­nista heuer ihre Krea­ti­vität gerade den Studie­renden der Wirt­schafts­uni­ver­sität zur Verfü­gung stellt, ist kein Zufall: Hoer­m­an­s­eder absol­vierte selbst ein Wirt­schafts­stu­dium an der WU – eine „nicht ganz frei­wil­lige“ Entschei­dung, die sie bis heute nie bereut hat.

Die Star-­De­si­gnerin Marina Hoer­m­an­s­eder stellt den Erst­se­mest­rigen im Rahmen der großen Veran­stal­tung „Will­kommen an der WU“ im September gleich drei ihrer exklu­siven Designs zum Voting zur Verfü­gung. Die Studie­renden haben anschlie­ßend die Mögl­ich­keit, online abzu­stimmen und so ihr Jahr­gangs­shirt zu bestimmen. Der Entwurf mit den meisten Stimmen wird anschlie­ßend produ­ziert und ist dann ab Mitte Oktober im WU-Shop im Library & Learning Center (LC) am Campus erhält­lich. „Wir freuen uns sehr und sind stolz darauf, dass die inter­na­tional erfolg­reiche Star­de­si­gnerin Marina Hoer­m­an­s­eder ihrer Alma Mater verbunden bleibt und sich bereit erklärt hat, die Entwürfe des dies­jäh­r­igen Jahr­gangs­shirt zu desi­gnen“, so WU-Rek­torin Edel­traud Hanap­pi-Egger.

Künst­lerin und Unter­neh­merin

Hoer­m­an­s­eder macht insbe­son­dere mit extra­va­ganten, verspielten Designs und ihrem Marken­zei­chen, der Leder­schnalle, in der Mode­szene auf sich aufmerksam. Popdiven wie Lady Gaga und Rihanna zählen zu ihren KundInnen. Die WU-Alumna sieht sich selbst aller­dings nicht nur als Künst­lerin, sondern auch als erfolg­reiche Unter­neh­merin. „Um im Mode­busi­ness überl­eben zu können, braucht es mehr als nur schöp­fe­ri­sche Inspi­ra­tion. Ich sehe mich auch als Geschäftsfrau, schließ­lich muss ich schwarze Zahlen schreiben. Die Basis dafür habe ich mir an der WU ange­eignet“, so Hoer­m­an­s­eder. Um ein Mode­stu­dium absol­vieren zu dürfen, lautete die Bedin­gung ihres Vaters, zumin­dest den ersten Abschnitt eines Wirt­schafts­stu­diums an der WU zu machen. Hoer­m­an­s­eder entschied sich dann frei­willig dafür, das dama­lige Diplom­stu­dium zur Gänze abzu­schließen. Heute schreibt die Frank­furter Allge­meine Zeitung über die junge Desi­gnerin: „(…) sie sieht, was nur wenige Jung­de­si­gner im Blick haben: dass man Mode­ma­cher und Unter­nehmer sein muss.“

Pres­se­rück­fragen:
Mag. Anna Maria Schwen­dinger
PR-Re­fe­rentin
Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwen­din­ger@wu.ac.at

Marina Hoermanseder (c) Cecilia Leitinger
Marina Hoermanseder (c) Cecilia Leitinger


zurück zur Übersicht