Vorlesen

Margarete Schramböck wird WU Managerin des Jahres 2017

Am Mitt­woch, den 15. November 2017 verleiht die WU die Auszeich­nung „WU Mana­gerin des Jahres 2017" an Marga­rete Schram­böck, vorma­lige Geschäftsfüh­r­erin der A1 Telekom. Im Anschluss an die Ehrung refe­riert Schram­böck im Rahmen von WU matters. WU talks. über die Rolle der Bildung im digi­talen Wandel und disku­tiert am Podium gemeinsam mit WU-Pro­fessor Axel Polleres darüber, welchen Heraus­for­de­rungen das Bildungs­system im Zeit­alter der digi­talen Trans­for­ma­tion gegen­über­steht.

Die WU ehrt mit der Auszeich­nung „WU Mana­gerin des Jahres“ heraus­ra­gende Führungs­kräfte, die sich durch vorbild­haftes Wirken inner­halb und außer­halb ihres Unter­neh­mens auszeichnen. Dieses Jahr geht der renom­mierte Titel an die ehema­lige A1 Tele­kom-­Ge­schäftsfüh­r­erin Marga­rete Schram­böck. Die WU, unter der Leitung von WU-Rek­torin Edel­traud Hanap­pi-Egger, würdigt damit ihre beein­dru­ckende, für viele Frauen vorbild­hafte Karriere, ihre Inno­va­ti­ons­freude sowie ihre Bemüh­ungen um die Frauen- und Fami­li­en­för­de­rung im eigenen Unter­nehmen, ihr großes Enga­ge­ment in den Berei­chen Kultur- und Sport­för­de­rung und nicht zuletzt ihre starke Verbun­den­heit mit der WU. Als erfolg­reiche WU-Alumna - Schram­böck promo­vierte 1997 an der WU - blickt die gebür­tige Tiro­lerin bereits heute auf eine beacht­liche Karriere zurück. Sie leitete unter anderem Nexti­raOne Öster­reich und Deutsch­land und war später als Mana­ging Director von Dimen­sion Data Austria tätig, bevor sie die Leitung von A1, einer öster­rei­chi­schen Tochter der Telekom, über­nahm. Die Laudatio bei der Ehrung am 15. November an der WU hält Günter Thumser, der ehema­lige, lang­jäh­rige Henkel CEE-­Prä­si­dent und WU Manager des Jahres 2016.

Bildung für die digi­tale Trans­for­ma­tion

Im Anschluss an die Ehrung refe­riert Schram­böck zum Thema „Die Rolle der Bildung im digi­talen Wandel“. „Um im inter­na­tio­nalen Wett­be­werb bestehen zu können, brau­chen unsere Kinder neben Krea­ti­vität und Ideen eine ausge­zeich­nete Grund­aus­bil­dung in den Wirt­schafts­fächern und in den MINT Fächern. 70 Prozent aller Kinder die heute mit der Schule beginnen, werden Berufe ergreifen, die wir jetzt noch nicht kennen. Auch in der Inte­gra­tion nimmt die Bildung ein wich­tiges Binde­glied ein, um Menschen zusammen zu führen und sie fit für die Zukunft zu machen“, so Schram­böck. „Tech­no­lo­gi­scher Fort­schritt hat unser Leben leichter gemacht. Wir arbeiten heute leichter als früher, wir essen gesünder als früher. Die Tech­no­logie hat unser gesamtes Leben durch­drungen. Die Digi­ta­li­sie­rung hilft uns außerdem die Kluft zwischen Stadt und Land zu überw­inden. Sie bringt Menschen lokal und global näher zusammen und ermög­l­icht Aufgaben unab­hängig von Ort und Zeit zu erle­digen. Die digi­tale Trans­for­ma­tion schafft Chancen. Es ist unsere Aufgabe der nächsten Gene­ra­tion zu ermög­l­i­chen, diese Chancen best­mög­lich zu nutzen und gleich­zeitig die Ängste zu nehmen, die im Zusam­men­hang mit der digi­talen Trans­for­ma­tion aufkommen.“
Nach ihrem Impuls­vor­trag disku­tiert die frisch gekürte WU Mana­gerin 2017 gemeinsam mit WU-Pro­fessor Axel Polleres, Leiter des Insti­tuts für Infor­ma­tion Busi­ness, darüber, welchen Heraus­for­de­rungen das Bildungs­system im Zeit­alter der digi­talen Trans­for­ma­tion gegen­über­steht. Auch die Gäste im Publikum können sich aktiv an der Diskus­sion betei­ligen. Die Mode­ra­tion über­n­immt Karin Bauer, Der Stan­dard.

WU matters. WU talks.

Mit der Veran­stal­tungs­reihe „WU matters. WU talks.“ schafft die WU eine neue Platt­form zum Austausch und Diskurs zwischen Wissen­schaft und Öffent­lich­keit. Die WU sieht es als ihre Aufgabe, sich mit wirt­schaft­li­chen und gesell­schaft­li­chen Problemen ausein­an­der­zu­setzen und einen Beitrag zu zukunfts­fäh­igem Denken, verant­wor­tungs­vollem wirt­schaft­li­chen Handeln und damit zur Lösung ökon­o­mi­scher, sozialer und ökol­o­gi­scher Probleme zu leisten. Mit dem neuen Veran­stal­tungs­format werden gesell­schaft­lich und wirt­schaft­lich rele­vante Themen verstärkt in das öffent­liche Licht gerückt. In regel­mä­ßigen Podi­ums­ge­sprächen, Diskus­si­ons­ver­an­stal­tungen und Vorträgen bringen Wissen­schaft­le­rInnen und Exper­tInnen aus der unter­neh­me­ri­schen und insti­tu­tio­nellen Praxis ihre Exper­tise ein und disku­tieren gemeinsam mit der inter­es­sierten Öffent­lich­keit aktu­elle Themen. Mehr dazu unter wu.ac.at/wumat­ters.

Pres­se­kon­takt:
Mag. Anna Maria Schwen­dinger
PR-Re­fe­rentin
Tel: + 43-1-31336-5478
E-Mail: anna.schwen­din­ger@wu.ac.at



zurück zur Übersicht