Vorlesen

Goldene Ehrennadel der Wirtschaftsuniversität Wien an Paul Senger-Weiss verliehen

Seit vielen Jahren enga­gieren sich die beiden Aufsichts­räte des Fami­li­en­un­ter­neh­mens Gebrüder Weiss, Heide­gunde und Paul Senger-Weiss, in hohem Ausmaß für die WU. 2003 erhielten die beiden dafür die Auszeich­nung „WU Manager des Jahres“. Seit der Einrich­tung des WU-For­schungs­in­sti­tuts für Fami­li­en­un­ter­nehmen im Jahr 2009 war Paul Senger-Weiss in dessen Beirat als Vorsit­zender tätig. Nun zieht er sich auf eigenen Wunsch zurück. Für seinen lang­jäh­r­igen Einsatz erhielt er vergan­gene Woche eine hohe Auszeich­nung des Rekto­rats, die Goldene Ehren­nadel der Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien.

Das inter­dis­zi­pli­näre Forschungs­in­stitut für Fami­li­en­un­ter­nehmen wurde 2009 in Koope­ra­tion mit dem Family Busi­ness Network Austria (FBN) gegründet, das laufend Projekte in mehreren Themen­be­rei­chen finan­ziert. Paul Senger-Weiss hat seit der Grün­dung den Beirat des WU-For­schungs­in­sti­tuts für Fami­li­en­un­ter­nehmen geleitet und ist gleich­zeitig Vize­prä­si­dent des FBN. „Ich habe Paul Senger-Weiss als höchst enga­gierten Menschen kennen­ger­lernt, dem die Unter­stüt­zung der Forschung auf dem Gebiet der Fami­li­en­un­ter­nehmen immer ein großes Anliegen war und ist. Diese Zusam­men­ar­beit ist für beide Seiten gewinn­brin­gend. Sie leistet einen Beitrag zum Wissens­transfer von Forschungs­er­geb­nissen in die Praxis und ermög­l­icht zugleich die Bear­bei­tung praxis­re­le­vanter Themen in der Forschung“, so WU-Pro­fessor Hermann Frank, Leiter des Forschungs­in­sti­tuts. Stefan Pichler, Vize­rektor für Forschung, über­r­eichte Paul Senger-Weiss im Rahmen der letzten gemein­samen Beirats­sit­zung am 8. Juni die Goldene Ehren­nadel der WU: „Der persön­liche Einsatz von Paul Senger-Weiss ist sicher­lich vorbild­lich. Die WU ist dankbar für die Zeit, in der er die Forschung zu Fami­li­en­un­ter­nehmen aktiv unter­stützt hat und möchte ihm Aner­ken­nung in Form der Goldenen Ehren­nadel zeigen.“

Über Paul Senger-Weiss

Paul Senger-Weiss, DI, wurde 1941 geboren und absol­vierte an der dama­ligen Tech­ni­schen Hoch­schule Wien ein Studium der Betriebs­wis­sen­schaft und ein Wirt­schafts­stu­dium in den USA. Gemeinsam mit seiner Frau und WU-Ab­sol­ventin Heide­gunde, die sich nach wie vor sehr im WU Alumni Club enga­giert, über­nahm er 1968 die Leitung des Spedi­ti­ons­un­ter­neh­mens Gebrüder Weiss, einem sehr erfolg­rei­chen Fami­li­en­un­ter­nehmen, das mitt­ler­weile auf eine Geschichte von einem halben Jahr­tau­send zurück­bli­cken kann. 2005 übergab das Ehepaar die opera­tive Verant­wor­tung für den Logis­tik­kon­zern an die nächste Gene­ra­tion und wech­selte in den Aufsichtsrat. „Loslassen ist in jedem Fall schwierig. Loslassen stellt aber einen – mögl­i­cher­weise den entschei­denden – Erfolgs­faktor für jeden Gene­ra­tio­nen­wechsel dar“, erklärte Paul Senger-Weiss 2011. Er zieht sich auf eigenen Wunsch aus dem Beirat des Forschungs­in­sti­tuts zurück.

Pres­se­kon­takt:
Mag. Cornelia Moll
Pres­se­spre­cherin
Tel: + 43-1-31336-4977
E-Mail: cornelia.moll@wu.ac.at 

Ehrennadel an Paul Senger-Weiss verliehen als PDF
Ehrennadel an Paul Senger-Weiss verliehen als PDF
Paul Senger-Weiss (c)GebruederWeiss
Paul Senger-Weiss (c)GebruederWeiss
Stefan Pichler verleiht die Ehrennadel an Paul Senger-Weiss
Stefan Pichler verleiht die Ehrennadel an Paul Senger-Weiss


zurück zur Übersicht