Vorlesen

Fremdsprachendienstleistung

Bitte beachten Sie, dass mit 1. Februar 2017 eine neue Richt­linie für Zuschüsse zu Fremd­spra­chen­dienst­leis­tungen in Kraft getreten ist.

Wissen­schaft­liche Mitar­beiter/innen der WU haben die Mögl­ich­keit, Zuschüsse zu Fremd­spra­chen­dienst­leis­tungen für folgende Akti­vi­täten zu bean­tragen:

Korrek­tur­le­se­ar­beiten von

  • Beiträgen in für die WU rele­vanten wissen­schaft­li­chen Zeit­schriften (WU Jour-nal Rating, Jour­nal­ra­tings der Depart­ments, u.a.)

  • Beiträge in Sammel­bänden

  • Anträgen für inter­na­tio­nale Forschungs­pro­jekte, z.B. EU- oder FWF-­Pro­jekten

Coaching für die Präs­en­ta­tion von

  • Fremd­spra­chigen Papers auf wissen­schaft­li­chen Konfe­renzen

  • Fremd­spra­chigen Gast­vor­trägen auf Einla­dung univer­si­tärer Einrich­tungen

  • Hearings zu Anträgen für inter­na­tio­nale Forschungs­pro­jekte

Nicht geför­dert werden:

  • Korrek­turen von Mono­gra­phien

  • Korrek­tur­le­se­ar­beiten in der Mutter­sprache des Autors/der Autorin

  • Fremd­spra­chen­dienst­leis­tungen,  die  in  Zusam­men­hang  mit  remu­ne­rierter  Auftrags­for­schung stehen.

Details, Richt­linie und Antrag­stel­lung in der Forschungs­för­de­rungs­da­ten­bank.