Vorlesen

WU Institute for Information Business startet mit Partnerunis "BPM Compass-Studie"

WU-Pro­fessor Jan Mending, Vorstand des Insti­tuts für Infor­ma­ti­ons­wirt­schaft, widmet sich in seinem neuesten Forschungs­pro­jekt "BPM Compass" gemeinsam mit Ayelt Komus von der Hoch­schule Koblenz sowie Andreas Gadatsch von der Hoch­schule Bonn-R­hein-­Sieg der Frage, wie digi­tale Trans­for­ma­tion, Indus­trie 4.0, Big Data und Cloud Compu­ting das Prozess­ma­nage­ment beein­flussen. Die drei Profes­soren gelten als führ­ende Expert/inn/en im Bereich Busi­ness Process Manage­ment.

In der aktu­ellen Studie suchen die Wissen­schaftler Antworten auf die Fragen: Welche Wech­sel­wir­kungen bestehen mit anderen Manage­ment­me­thoden wie Six Sigma, Agilen Methoden oder Lean Manage­ment? Wie kann der Erfolg von BPM sicher­ge­stellt werden? Was sind die vorherr­schenden Ziele und Erfolgs­fak­toren des Prozess­ma­nage­ments in Unter­nehmen verschie­dener Bran­chen?
Die Studie, die mittels Befra­gung durch­ge­führt wird, richtet sich an Prak­tiker/innen und Wissen­schaftler/innen aus dem Bereich der Orga­ni­sa­ti­ons­ge­stal­tung sowie des Prozess- und IT-Ma­nage­ments. Ablauf und Gestal­tung der Studie wird durch einen Prak­tiker/innen­beirat unter­stützt.

„Wir haben Führungs­kräfte der Messe Frank­furt GmbH, der RWE Gene­ra­tion S.E., Airbus Defence & Space, Heupel Consul­tants, Cosmos­Di­rect, Kärcher GmbH & Co. Kg und des Deut­schen Zentrums für Luft- und Raum­fahrt mit Ihrer Exper­tise an Bord. So sichern wir eine große Praxis­nähe der Studie“, so Mend­ling.

Bereits in früh­eren Studien konnten viele Erkennt­nisse über Erfolge und Erfolgs­fak­toren des Prozess­ma­nage­ments in der Praxis ermit­telt werden, an vielen Stellen zeigten sich überr­a­schende Faktoren und Heraus­for­de­rungen, die das Prozess­ma­nage­ment in der Praxis prägen. Ziel diese wissen­schaft­li­chen Studie ist es, die Treiber, den Grad der Umset­zung und aktu­elle Einfluss­fak­toren auf das Prozess­ma­nage­ment aus Sicht der Praxis zu iden­ti­fi­zieren. Dabei werden auch die Einflüsse neuer Entwick­lungen wie Digi­ta­li­sie­rung und Indus­trie 4.0 ausführ­lich unter­sucht.

Teil­nehmen können alle Prak­tiker/innen, die sich als Prozess­ana­lyst/innen, Prozes­s­eigner/innen, Mitglied des Manage­ments oder in einer vergleich­baren Funk­tion mit Geschäftspro­zessen in ihrem Unter­nehmen befassen.

Weitere Infor­ma­tionen und die Mögl­ich­keit zur Teil­nahme an der Umfrage finden Sie unter proces­s-an­d-­pro­ject.net/BPM-­Com­pass.
Die Umfrage steht sowohl in deut­scher als auch in engli­scher Sprache zur Verfü­gung.



zurück zur Übersicht