Vorlesen

WU Institute for Information Business startet mit Partnerunis "BPM Compass-Studie"

WU-Professor Jan Mending, Vorstand des Instituts für Informationswirtschaft, widmet sich in seinem neuesten Forschungsprojekt "BPM Compass" gemeinsam mit Ayelt Komus von der Hochschule Koblenz sowie Andreas Gadatsch von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg der Frage, wie digitale Transformation, Industrie 4.0, Big Data und Cloud Computing das Prozessmanagement beeinflussen. Die drei Professoren gelten als führende Expert/inn/en im Bereich Business Process Management.

In der aktu­ellen Studie suchen die Wissen­schaftler Antworten auf die Fragen: Welche Wech­sel­wir­kungen bestehen mit anderen Manage­ment­me­thoden wie Six Sigma, Agilen Methoden oder Lean Manage­ment? Wie kann der Erfolg von BPM sicher­ge­stellt werden? Was sind die vorherr­schenden Ziele und Erfolgs­fak­toren des Prozess­ma­nage­ments in Unter­nehmen verschie­dener Bran­chen?
Die Studie, die mittels Befra­gung durch­ge­führt wird, richtet sich an Prak­tiker/innen und Wissen­schaftler/innen aus dem Bereich der Orga­ni­sa­ti­ons­ge­stal­tung sowie des Prozess- und IT-Ma­nage­ments. Ablauf und Gestal­tung der Studie wird durch einen Prak­tiker/innen­beirat unter­stützt.

„Wir haben Führungs­kräfte der Messe Frank­furt GmbH, der RWE Gene­ra­tion S.E., Airbus Defence & Space, Heupel Consul­tants, Cosmos­Di­rect, Kärcher GmbH & Co. Kg und des Deut­schen Zentrums für Luft- und Raum­fahrt mit Ihrer Exper­tise an Bord. So sichern wir eine große Praxis­nähe der Studie“, so Mend­ling.

Bereits in früh­eren Studien konnten viele Erkennt­nisse über Erfolge und Erfolgs­fak­toren des Prozess­ma­nage­ments in der Praxis ermit­telt werden, an vielen Stellen zeigten sich überr­a­schende Faktoren und Heraus­for­de­rungen, die das Prozess­ma­nage­ment in der Praxis prägen. Ziel diese wissen­schaft­li­chen Studie ist es, die Treiber, den Grad der Umset­zung und aktu­elle Einfluss­fak­toren auf das Prozess­ma­nage­ment aus Sicht der Praxis zu iden­ti­fi­zieren. Dabei werden auch die Einflüsse neuer Entwick­lungen wie Digi­ta­li­sie­rung und Indus­trie 4.0 ausführ­lich unter­sucht.

Teil­nehmen können alle Prak­tiker/innen, die sich als Prozess­ana­lyst/innen, Prozes­s­eigner/innen, Mitglied des Manage­ments oder in einer vergleich­baren Funk­tion mit Geschäftspro­zessen in ihrem Unter­nehmen befassen.

Weitere Infor­ma­tionen und die Mögl­ich­keit zur Teil­nahme an der Umfrage finden Sie unter proces­s-an­d-­pro­ject.net/BPM-­Com­pass.
Die Umfrage steht sowohl in deut­scher als auch in engli­scher Sprache zur Verfü­gung.



zurück zur Übersicht