Vorlesen

Bachelorarbeiten

Betreuung von Bachelorarbeiten

Näheres zur Betreuung von Bachelorarbeiten finden Sie in dieser Ausschreibung. Die Arbeit ist entsprechend dieser Formatvorlage zu erstellen. Bitte beachten Sie, dass parallel zum Verfassen der Bachelorarbeit verpflichtend die PI Grundlagen rechtswissenschaftlichen Arbeitens am Lehrstuhl Spitzer zu absolvieren ist, deren Besuch Ihnen eine optimale Betreuung beim Verfassen der Arbeit gewährleistet. 

Mögliche Themen für Bachelorarbeiten:

  • § 864 Abs 2 und Bereicherungsrecht

  • Verpfändung von Warenlagern

  • Die vorfrageweise Beurteilung der Vaterschaft

  • Die Judikatur des EuGH zu den Rom-Verordnungen

  • Aktuelle Rechtsprechung zur Bankgarantie

  • Tunlichkeit bei Beseitigungsansprüchen (1 Ob 62/16y)

  • Unschuldsvermutung im Zivilrecht

  • Privatstiftung und Pflichtteilsrecht

  • Kontoöffnung im Verlassenschaftsverfahren

  • Verwendungsansprüche bei Eingriffen in Persönlichkeitsrechte

  • Der Deliktsgerichtsstand gem Art 7 Nr 2 EuGVVO bei reinen Vermögensschäden

  • Die Abgeltung von Pflegeleistungen im Erbrecht vor und nach der Erbrechtsreform 2015

  • Aufwandersatzansprüche der Erbensucher

  • Die gerichtliche Hinterlegung durch den Schuldner

  • Aktuelle Judikatur zu Immissionen im Nachbarrecht

  • Der Verlust einer Chance im Schadenersatzrecht

  • Die Unverhältnismäßigkeit der Nacherfüllung

  • Erste Judikatur zur Gesetzesbeschwerde

  • Das Verhältnis von § 371 und § 415 ABGB

  • Repräsentationskonzepte im Erbrecht

  • Unterhaltsvereinbarungen

  • Die Irrtumsveranlassung nach § 871 Abs 1 ABGB

  • Hypothetische Alternativanlage              

  • Änderungen durch die Warenkauf-RL (EU) 2019/771

  • Quasi-dingliches Recht des Rechtsbesitzers

  • Vorsorgevollmacht (Selbstkontrahieren und Doppelvertretung)

  • Schutz des Vertragspartners bei Evidenz des Vollmachtsmissbrauchs

  • Rechtsfolgen gesetzwidriger Klauseln im Verbrauchergeschäft (9 Ob 85/17s)

  • Postmortaler Persönlichkeitsschutz

  • Mitverschulden und Gehilfenzurechnung

  • Gehilfenhaftung für technische Hilfsmittel

  • Quota litis und Prozessfinanzierung

  • Der Ersatz von bloßen Vermögensschäden beim VmSzD

  • Wirksamkeit von Abfindungsvergleichen

  • Bürgschaft auf erstes Anfordern

  • Schenkungen ohne Schmälerung des Stammvermögens (§ 784)

  • Nachvertragliche Pflichten bei unrichtiger Auskunftserteilung

  • Privatautonomie und allgemeiner Diskriminierungsschutz in der Rsp des OGH (OGH 2 Ob 15/19y, 6 Ob 55/18h, 7 Ob 193/04i)

  •