Seitlicher Blick auf das gesamte D4 Gebäude.

Sprachen lernen im Corona Sommer. Teil 4: Balkonien

Sprachen lernen in Balkonien

Stephansdom

Fremdsprachenkenntnisse können wir besonders gut anwenden, wenn wir ins Zielland reisen. Doch Reisen ist diesen Sommer schwierig- darum haben wir  Tipps für internationale Plätze und Ecken in Wien gesammelt, die wir euch vorstellen möchten:

Italienische Gelaterias (unser Favorit: Leones https://leones.at/, gibt aber natürlich viele andere), türkische Supermärkte (z.B. Aycan oder Etsan), französische Cafés oder Bistros(vor allem in 1090, z.B.. Café francais), chinesische Restaurants (Tipps von unserem Chinesisch-Lektor: Ostwind in 1070) und vieles mehr.

Und wer lieber ganz zuhause bleibt, kann viele Attraktionen auch virtuelle besuchen und gleichzeitig das Hör- und Leseverstehen trainieren.

Russisch:

Eremitage in St. Petersburg – interaktive  virtueller Rundgang (auch auf Englisch verfügbar)

Virtuelles Russisches Museum – umfangreiches Angebot an Vorträgen, virtuellen Rundgängen, Kursen, etc- (auch auf Englisch verfügbar)

Italienisch

Galleria d’Italia – sehr gut gemachter interaktiver virtueller Rundgang durch das Museum (auch auf Englisch verfügbar)

Französisch:

Louvre – virtueller Rundgang

Spanisch

Centro de Arte Reina Sofia – umfangreiche Sammlung an Podcasts, Videos, virtuellen Rundgängen (auch ein einfachem Spanisch), etc. (Angebot teilweise auch auf Englisch und in anderen Sprachen verfügbar)

Casa Batlló in Barcelona – virtueller Rundgang (auch auf Englisch verfügbar)

Japanisch

Kahaku - Nationalmuseum der Naturwissenschaften in Tokio – auf Japanisch und Englisch verfügbar

Virtuelle Touren durch ganz Japan (auf Deutsch und Englisch verfügbar)