Vorlesen

Bürgerliches Recht Zivilverfahrensrecht

Wissen­schaft

Der Lehr­stuhl für Bürger­li­ches Recht und Zivil­ver­fah­rens­recht von Prof. Martin Spitzer bear­beitet beide Fächer in ihrer gesamten Breite. Beson­dere Tätig­keits­schwer­punkte sind das Vertrags­recht, das Scha­den­er­satz­recht, das Kredit­si­che­rungs- und Insol­venz­recht, das Beweis­ver­fahren, Erbrecht und Vermö­gens­nach­folge und die Schnitt­stelle zwischen Privat­recht und Verfas­sungs­recht. Dabei kommen klas­si­sche Fragen und moderne Heraus­for­de­rungen insbe­son­dere des Wirt­schafts­pri­vat­rechts glei­cher­maßen zu ihrem Recht. Dieses Profil wird vom wissen­schaft­li­chen Nach­wuchs des Lehr­stuhls mitge­staltet: Neben zahl­rei­chen Publi­ka­tionen entstehen derzeit Disser­ta­tionen zu den Themen "Ersatz­aus­son­de­rung", "Zivil­recht­li­ches Bank­ge­heimnis", "Verbrau­cher­schutz durch Aufsichts­be­hörden", "Konsti­tu­tio­na­li­sie­rung des Zivil­rechts durch die Geset­zes­be­schwerde" und "Die Beacht­lich­keit des Rechts­irr­tums". Am Lehr­stuhl werden auch das Evidenz­blatt der ÖJZ betreut und Tagungen wie das Forum für Zivil­recht in Traun­kir­chen orga­ni­siert. 

Lehre

Akade­mi­sche Lehre hat für alle am Lehr­stuhl Tätigen einen ebenso großen Stel­len­wert wie für unsere externen Lehrenden aus Justiz und Rechts­an­walt­schaft. Das zeigen die Band­breite der ange­bo­tenen Lehr­ver­an­stal­tungen, spezi­elle Lehr­for­mate (Debat­tier­se­minar, Moot Courts), aber auch unsere Evalu­ie­rungen und Auszeich­nungen. Dabei stehen die Bedürf­nisse der Studie­renden ebenso im Mittel­punkt wie bei der Gestal­tung didak­ti­scher Werke: Hier entsteht mit dem Perner/Spitzer/Kodek, Bürger­li­ches Recht das meist­ver­kaufte juris­ti­sche Buch Öster­reichs ebenso wie eine kosten­lose Biblio­thek von Lecture Casts.

Third Mission

Nach unserem Verständnis ist die Rele­vanz einer Univer­sität primär das Resultat von Wissen­schaft und Lehre. Wir enga­gieren uns aber auch darüber hinaus. Dies geschieht nicht nur durch Exper­tisen für öffent­liche und private Auftrag­geber, sondern auch in den Medien, an Schulen, in der Execu­tive Educa­tion und im Rahmen von Lecture Casts. Dabei nehmen wir unsere gesell­schaft­liche Verant­wor­tung wahr. Im Rahmen der Third Mission beschäf­tigen wir uns derzeit etwa mit der Haftung für Schäden durch den Klima­wandel und orga­ni­sieren beim Euro­päi­schen Forum Alpbach ein Panel zu "Menschen­rechts­ver­let­zungen in globalen Liefer­ketten".