Vorlesen

Public value, reputation and stereotypes

Public Value, Reputation und Stereotype

Im Rahmen dieses Forschungsclusters widmen wir uns der Verwaltung, Steuerung (Governance), Messung und dem Reporting von Public Value. Beispielsweise untersuchen wir, inwiefern die Reputation von öffentlichen und gemeinnützigen Organisationen (Organisationsebene), sowie berufliche Stereotype von Mitarbeiter_innen solcher Organisationen (individuelle Ebene), die Interaktionen mit Stakeholdern (bspw. Bürger_innen, Geldgeber_innen, Spender_innen, Freiwilligen) beeinflussen.
 

Einschlägige Publikationen

  • Willems, J. 2020. Public servant stereotypes: It is not (at) all about being lazy, greedy, and corrupt. Public Administration. Published online before print. DOI: doi.org/10.1111/padm.12686

  • Willems, J., Waldner, C. J., & Ronquillo, J.C. 2019. Reputation Star Society: Are star ratings consulted as substitute or complementary information? Decision Support Systems. 124 (113080): DOI: 10.1016/j.dss.2019.113080

  • Willems, J., Waldner, C.J., & Vogel, D. 2019. Reputation spillover effects from grant-providing institutions. Nonprofit & Management Leadership. 30(1): 9-30: DOI: 10.1002/nml.21357

  • Willems, J., & Faulk, L. 2019. Does voluntary disclosure matter when organizations violate stakeholder trust? Journal of Behavioral Public Administration, 2(1). DOI: 10.30636/jbpa.21.45

  • Willems, J., & Ingerfurth, S. 2018. The quality perception gap between employees and patients in hospitals. Health Care Management Review. 43(2): 157-167. DOI: 10.1097/HMR.0000000000000137

  • Willems, J., Waldner, C. J., Dere, Y I., Matsuo, Y., & Högy, K., 2017. The role of formal third-party endorsements and informal self-proclaiming signals in nonprofit reputation building. Nonprofit and Voluntary Sector Quarterly. 46(5): 1092–1105. DOI: 10.1177/0899764017720770

  • Willems, J., Jegers, M., & Faulk, L. 2016. Organizational effectiveness reputation in the nonprofit sector. Public Performance and Management Review. 39(2): 476–497. DOI: 10.1080/15309576.2015.1108802
     

  •  

Förderung

  • 2020: Für ihre Studie "Die lebenswerteste Stadt der Welt": Wem gebührt das Lob, und wem nützt es?" erhielten Jurgen Willems und Katharina Dinhof eine Förderung aus dem WU-Jubiläumsfonds der Stadt Wien. Einen Überblick über die Forschungsziele des Projekts finden Sie hier.


  • 2016 bis 2019: Zur Untersuchung des Reputationsmanagements von Nonprofit Organisationen erhielt Jurgen Willems eine Förderung von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG - Projektnummer 313624637). Einen Überblick über den Forschungsoutput des Projektes finden Sie hier.


  • Das Projekt "Public Value(s) von Kultureinrichtungen in Wien" (Federführende Wissenschaftlerin: Monika Knassmüller) wurde ebenfalls vom WU-Jubiläumsfonds der Stadt Wien gefördert. Ziel des Projekts ist es herauszufinden, wie relevante Stakeholder-Gruppen die Österreichischen Bundesmuseen wahrnehmen. Operationalisiert wird dieses Vorhaben durch die (Re-)konstruierung von Public Value Konzepten in nationalen Printmedien.

  •