Hintere Außenansicht des D2 Gebäudes

The new public sector workforce

Arbeit im öffentlichen Dienst der Zukunft

Welche Managementpraktiken machen die tägliche Arbeit öffentlicher Bediensteter effektiver und effizienter? Dieses Forschungscluster hat die Identifikation und Analyse solcher Praktiken zum Ziel. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf den Vergleich zwischen den Sektoren, um Lehren aus Ähnlichkeiten und Unterschieden ziehen zu können. Unsere wissenschaftlichen Analysen als auch unsere praktischen Empfehlungen konzentrieren sich auf verschiedene, oft neue Herausforderungen in diesem Bereich, wie zum Beispiel agiles Arbeiten, Fern- und Heimbüroarbeit, repräsentative Bürokratie, Autonomie und Steuerung von Mitarbeitenden, Absentismus und die Rolle des sozialen Kapitals der Arbeit in Organisationen des öffentlichen Sektors.
 

Einschlägige Publikationen

  • Ronquillo, J.C., Popa, A. & Willems, J. 2021. Toward an Understanding of the Role of Human Resources in Cultivating a Climate for Innovation in Nonprofit and Public Organizations. Voluntas: International Journal of Voluntary and Nonprofit Organizations. DOI: 10.1007/s11266-021-00325-x

  • Pihl-Thingvad, S., Welling Hansen, S., Winter. V., Schelde Hansen, M, & Willems, J. 2020. Public managers’ role in creating workplace social capital (WSC) and its effect on employees’ well-being and health – a protocol of a longitudinal cohort study (PUMA-WSC). BMJ Open. 10 (e039027), 1-8. DOI: 10.1136/bmjopen-2020-039027

  • Vogel, D., & Willems, J. 2020. The Effects of Making Public Service Employees Aware of Their Prosocial and Societal Impact: A Microintervention. Journal of Public Administration Research and Theory. 30(3): 485-503. DOI: 10.1093/jopart/muz044

  • Willems, J. 2020, Public servant stereotypes: It is not (at) all about being lazy, greedy, and corrupt. Public Administration. DOI: 10.1111/padm.12686

  • Ebinger, F. 2013. Wege zur guten Bürokratie. Erklärungsansätze und Evidenz zur Leistungsfähigkeit öffentlicher Verwaltungen. Reihe Staatslehre und politische Verwaltung. Baden-Baden: Nomos. DOI: 10.5771/9783845247137

  • Ebinger, F., & Schmitt, C. 2010. Alles eine Frage des Managements? Wie Autonomierechte die Handlungsfreiheit des administrativen Führungspersonals beeinflussen. Politische Vierteljahresschrift (PVS) 51(1): 69-93. DOI: 10.1007/s11615-010-0002-3


  •  

Kooperationen

Im Kontext der Corona-Krise initiierten Falk Ebinger und Jurgen Willems im Frühjahr 2020 ein Kooperationsprojekt mit der Erste Bank-Gruppe. Dieses Projekt hat das Ziel, die Auswirkungen der durch die Krise erzwungenen neuen Arbeitsweisen, insbesondere flexible Arbeitsumgebungen, Home-Office und virtuelle Zusammenarbeit als Regelform zu erfassen und über verschiedenen Gruppen in der Belegschaft zu vergleichen. Erste Ergebnisse wurden auf der Konferenz zum Innovationsmanagement im öffentlichen Sektor INNOVATE 2020 des österreichischen Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport vorgestellt. Mehr über unsere Ergebnisse finden Sie hier.

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Signe Pihl-Thingvad (University of Southern Denmark), Prof. Dr. Sune Welling Hansen (University of Southern Denmark) und Prof. Dr. Vera Winter (Bergische Universität Wuppertal) beschäftigt sich das Institut für Public Management & Governance mit der Analyse des Sozialkapitals der Arbeit und seiner Auswirkungen auf die Gesundheit der Arbeitnehmer. Aktuelle Informationen zu Forschungsergebnissen finden Sie hier.