Vorlesen

Krisenmotor Korruption

Montag, 20. Jänner 2014, 18:00, WU Wien - TC 0.02 

Das VW-Zentrum für Studierende der WU Wien veranstaltet gemeinsam mit Transpareny International eine Podiumsdiskussion zum Thema: 

"Krisenmotor Korruption?? Wie Korruption und Wirtschaft zusammenhängen." 

Wann: Montag, 20. Jänner - 18.00

an der Wirtschaftsuniversität Wien im Teaching Center, Hörsaal 0.02

>>BERICHT von Kurt Bayer über die Veranstaltung<<

Inwiefern hat korruptes Verhalten zu den großen aktuellen Problemen der inter- nationalen Wirtschaftspolitik (Finanzkrise, Wirtschaftskrise, Verschuldungskrise, Steuerflucht) beigetragen? Hat sich seit Krisenausbruch 2008 etwas daran geändert?

Was sind die praktischen Erfahrungen mit Bekämpfung und Verfolgung von Wirtschaftskorruption in Österreich?

Dazu diskutiert eine hochrangige Expertenrunde aus Wirtschaft, Wissen- schaft und Politik.

Begrüßung: o.Univ.-Prof. Ch. Badelt, Rektor WU Wien

Begrüßung: Dr. J. Rzeszut, Präs. a. D. des Obersten Gerichtshofes; Vorstand TI-Österreich

Einführung: Dr. E. Kitzmantel, Ökonomin (BMF, IWF, und EU); TI-Österreich

am Podium diskutieren unter Moderation von Dkfm. Kurt Horwitz (langjähriger "Presse"-Wirtschaftsredakteur und Lektor; TI-Österreich)

Dr. Kurt Bayer, Ökonom (WIFO, BMF, IBRD und EBRD); TI-Ö

Mag. Marianne Kager, ehem. Chefökonomin der Bank Austria, TI-Ö

Mag. Martina Neuwirth, VIDC, eur. Vertreterin Global Alliance for Tax Justice

LStA Mag. Ilse-Maria Vrabl-Sanda, Leiterin der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WStA)