Vorlesen

Forschung

Im Fokus der Forschung steht die Frage, inwie­fern verschie­dene Diver­si­tät­sas­pekte in orga­ni­sa­tio­nalen Kontexten wirksam werden. Die Analyse orga­ni­sa­tio­naler Praxen, sozialer Ungleich­heiten und struk­tu­reller Macht­ver­hält­nisse in Orga­ni­sa­tion und Gesell­schaft sind zentraler Bestand­teil der Forschung.

Die Beschäf­ti­gung mit Diver­si­täts­di­men­sionen, -maß­nahmen und -instru­menten ermög­l­icht es Verän­d­e­rungs­po­ten­tiale zur Demo­kra­ti­sie­rung von Orga­ni­sa­tionen zu iden­ti­fi­zieren und Wege des Wandels mit Bezug auf interne und externe Umwelten aufzu­zeigen.

Als Ausgangs­punkt dienen cross-, trans- und inter­dis­zi­pli­närer Zugangs­weisen, inter­sek­tio­nale und rela­tio­nale Ansätze, anti-es­sen­tia­lis­ti­sche und anti-­ka­te­go­riale Grund­hal­tungen sowie eine Veror­tung in kriti­scher Gender-, Diver­si­täts- und Orga­ni­sa­ti­ons­for­schung.  

Die laufenden Forschungs­pro­jekte werden aus Dritt­mit­teln finan­ziert.

abge­schlos­sene Forschungs­pro­jekte