Hintere Außenansicht des D2 Gebäudes

Evaluierung von "everyone codes" (Get Active Award Gewinnerprojekt 2019)

Logo everyone codes

© Copyright: everyone codes

everyone codes, das Siegerprojekt vom Get Active Social Business Award 2019, ist ein Social Business, welches geflüchtete und arbeitslose Menschen dabei unterstützt, programmieren zu lernen. Ziel ist es, Geflüchteten und Arbeitslosen die Integration in den ersten österreichischen Arbeitsmarkt und die Gesellschaft zu ermöglichen, um an der Gesellschaft teilhaben und einen positiven Beitrag zum Zusammenleben leisten zu können.

Das NPO & SE Kompetenzzentrum führte wie bei jedem Gewinnerprojekt des Get Active Social Business Awards eine Evaluation durch. Konkret wurde eine Wirkungsanalyse eingesetzt, um zu überprüfen, ob bzw. inwieweit die gesetzten Wirkungsziele des Projekts auch erreicht wurden.

Insgesamt wird „everyone codes" als ein gutes Projekt für die Ausbildung von Menschen mit geringen oder keinen Vorkenntnissen zu Softwareentwicklern eingeschätzt. Die Hauptprofiteure des Projekts sind arbeitslose Menschen, die durch das Trainingsprogramm von „everyone codes" eine Grundausbildung zum Programmieren erhalten, selbstbewusster werden und sich beruflich mehr zutrauen. Grundsätzlich wird „everyone codes" auch als erfolgreich bei der Integration von Arbeitslosen in den ersten Arbeitsmarkt eingeschätzt. Um festzustellen, inwieweit Arbeitslose langfristig in den ersten Arbeitsmarkt integriert werden, muss jedoch eine umfassendere Studie durchgeführt werden.

Kontakt
Mag.rer.soc.oec. Olivia Rauscher

Olivia Rauscher

Senior Researcherin
Aufgaben: Social Impact Measurements mit Fokus auf SROI-Analysen, Durchführung von Evaluationen, Soziale Ungleichheit, Armutsbekämpfung, Gesundheitsförderung und Prävention
Benedikt Nutzinger, MSc (WU)

Benedikt Nutzinger

Researcher
Aufgaben: SROI Analysen, Projekte zum Thema Menschen mit Behinderung