Vorlesen

Benchmarking

Das Thema ange­mes­sene Bezah­lung von Mitar­bei­te­rInnen ist seit einiger Zeit auch im Nonprofit Sektor viru­lent. Ursa­chen liegen erstens in einer zuneh­menden Gover­nance Diskus­sion, zwei­tens in einem profes­sio­nel­leren Perso­nal­ma­nage­ment und drit­tens in der häufig herr­schenden Unklar­heit der Ange­mes­sen­heit in Hinblick auf das Nicht­ge­winn­aus­schüt­tungs­prinzip.

Überl­e­gungen zur Ange­mes­sen­heit der Bezah­lung in Bezug auf Leis­tung, Verant­wor­tung, Erfah­rung und Ausbil­dung unter der Prämisse Spar­sam­keit und Wirt­schaft­lich­keit werden somit in vielen NPOs ange­stellt. Gleich­zeitig und damit in Zusam­men­hang inter­es­siert inwie­weit die Bezah­lung eine gewisse Vergleich­bar­keit zu den am Markt übli­chen Gehäl­tern im Nonprofit Sektor stand­halten.

Erst­malig wurde vom NPO-In­stitut 2008 eine Studie zur Gehalts­si­tua­tion im Nonprofit Sektor basie­rend auf Daten 2007 erstellt. Aufbauend auf dieser Studie wurde 2010 eine erneute Erhe­bung durch­ge­führt. Etwa zwei Drittel der im Jahr 2008  teil­neh­menden NPOs war auch bei der Studie 2010 wieder dabei. Einige NPOs sind 2010 neu hinzu­ge­kommen.

Wenn auch Sie Inter­esse an der Teil­nahme beim NPO-­Ge­halts­bench­mark haben wenden Sie sich bitte an Dr. Chris­tian Schober: chris­tian.scho­ber@wu.ac.at

Ziel der Studie war es konkrete betriebs­wirt­schaft­lich rele­vante Daten zur Entloh­nung von Mitar­bei­te­rInnen in öster­rei­chi­schen Nonprofit Orga­ni­sa­tionen zu erheben. Hierbei wurden unter­schied­liche Hier­ar­chie­ebenen und Tätig­keits­be­reiche unter­schied­li­cher Nonprofit Orga­ni­sa­tionen in Form eines Bench­marks vergli­chen. Die Daten der einzelnen teil­neh­menden Orga­ni­sa­tionen wurden anony­mi­siert gegen­überg­e­stellt.

Konkret stehen folgende zwei Forschungs­fragen im Mittel­punkt der Studie:

  • Wie stark vari­ieren die Brut­to­jah­res­ge­hälter in unter­schied­li­chen hier­ar­chi­schen Posi­tionen zwischen unter­schied­li­chen Nonprofit Orga­ni­sa­tionen?

  • Wie vari­ieren die Brut­to­jah­res­ge­hälter im Vergleich zum Jahr 2007?