Vorlesen

Anerkennung von im Ausland absolvierten Kursen

Das Ablegen von Kursen im Bereich der Transportwirtschaft und Logistik an anderen, insbesondere ausländischen, Universitäten wird sehr begrüßt. Die Politik des Institutes ist es, die Anerkennung von Kursen mit unmittelbarem Bezug zu den Themen Transport, Logistik oder Supply Chain Management grundsätzlich zu empfehlen. Damit möchten wir unseren Teil dazu beitragen, die internationale Studierendenmobilität zu fördern.

Anerkennungskriterien sind Lehrinhalte, die Anzahl der SWS oder ECTS sowie ein mit der Seminararbeit vergleichbares Paper im Fall der Anerkennung des Seminars.

SBWL Anerkennung im Bachelorstudium

1. Grundlagen

Studierende im Bachelorstudium können sich bis zu zwei Kursen anerkennen lassen. Diese Kurse ersetzen einen jeweils passenden Kurs aus dem SBWL-Programm. Nicht anerkannt wird der Kurs "Einführung in die Transportwirtschaft". 

2. Sommeruniversität ISU

Allen Bachelor-Studierenden, die eine vom Institut organisierte ISU absolvieren, können Kurse anerkannt werden. Details sind der jeweiligen ISU-Beschreibung zu entnehmen.

3. Bachelorarbeiten

Die Anerkennung von Bachelorarbeiten ist gesetzlich ausgeschlossen.

Vorgehensweise bei der Anerkennung

Vorgehensweise VOR dem Auslandsaufenthalt Stellen Sie bitte online einen Antrag auf Feststellung der Gleichwertigkeit von im Ausland geplanten Kursen. Nähere Informationen erhalten Sie im Bereich Studienrecht oder unter www.wu.ac.at/students/org/recognition/vorausbescheid.

Vorgehensweise NACH dem Auslandsaufenthalt Nachdem Sie von Ihrem Auslandssemester zurückgekommen sind, stellen Sie im Bereich Studienrecht einen Antrag auf Anerkennung, nähere Informationen finden Sie unter http://www.wu.ac.at/students/org/recognition/bachelor_other

Bitte wenden Sie sich mit allen Anliegen bezüglich der Anerkennung von Kursen an die Abteilung für Studienrecht. Sofern notwendig, übernimmt diese die Kommunikation und Abstimmung mit dem Institut.