Vorlesen

Veranstaltungen

Forum Green Raillogistik Austria: Welche Zukunft hat die Bahn bei der Distribution in Österreich?

Dienstag, 19. November 2019, Beginn 16:30 Uhr
WU Wirtschaftsuniversität Wien, Gebäude EA, Sky Lounge, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

In den vergangenen Jahren stand die betriebswirtschaftliche Optimierung der ÖBB im Fokus der Politik. Dies führte zu Erfolgen im Personenverkehr ebenso wie im Ganzzugsbereich, stellt aber die innerösterreichischen Einzelwagenverkehre und die Stückguttransporte mit der Bahn vor erhebliche Herausforderungen. Anschlussbahnen und innerstädtische Bahnlogistikzentren wurden geschlossen oder sind kurz davor zu schließen. Deswegen und aufgrund von Kostensteigerungen drohen weitere Verlagerungen von der Bahn auf den LKW.

Bundes-, Landes- und Stadtpolitik haben gemeinsam mit österreichischen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen die Chance für einen Paradigmenwechsel hin zu einer volkswirtschaftlichen und ökologischen Ausrichtung. Den Anstoß dazu soll diese Veranstaltung leisten und Lösungsansätze für eine nachhaltige innerösterreichische Bahnlogistik aufzeigen.


16:30 – 17:15 Impulsvorträge:

Paradigmenwechsel für die Österreichische Bahnpolitik

Sebastian Kummer, Vorstand des Instituts für Transportwirtschaft und Logistik

Q Logistics – Die Grüne Logistik

Anna Theresa Korbutt, Q Logistics

17:15 – 18:45 Podiumsdiskussion mit Eingangsstatements:

Rüdiger Maresch, Gemeinderat der Stadt Wien und Verkehrssprecher der Grünen Wien

Stefan Schnöll, Verkehrslandesrat Salzburg (angefragt)

Gerhard Gürtlich, Sektionschef, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Andreas Ottenschläger, ÖVP Verkehrssprecher

Walter Huber, Porsche Holding

Anna Theresa Korbutt, Q Logistics

Christian Herneth, OMV

18:45 – 20:00 Get-Together

Wir freuen uns über die zahlreichen Anmeldungen, unsere Veranstaltung ist ausgebucht.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Einladung