Vorlesen

Lehre

Das Institut für Gender und Diver­sität in Orga­ni­sa­tionen zielt in seinen Lehr­ver­an­stal­tungen auf die Vermitt­lung von Grund­lagen sowie aktu­eller Forschungs­er­kennt­nisse zu Diver­sität im orga­ni­sa­tio­nalen Kontext ab. Der Schwer­punkt der Lehre liegt dabei auf der kriti­schen Refle­xion und Weiter­ent­wick­lung von Theo­rien und Modellen betriebs­wirt­schaft­li­chen Handelns sowie auf der Erar­bei­tung neuer und inno­va­tiver Konzepte zur Umset­zung von Diver­sität als Manage­ment­stra­tegie. Aufgrund der fächer­überg­rei­fenden Beschaf­fen­heit des Themen­feldes ist die Lehre mit dem Schwer­punkt Betriebs­wirt­schafts­lehre inter­dis­zi­plinär ausge­richtet.

Im Bache­l­or­pro­gramm koor­di­niert das Institut für Gender und Diver­sität in Orga­ni­sa­tionen die Spezi­elle Betriebs­wirt­schaft­lehre (SBWL) Diver­si­täts­ma­nage­ment. Den Studie­renden werden in fünf aufein­ander aufbau­enden Kursen die Grund­lagen zu Diver­si­täts­ma­nage­ment vermit­telt. Dadurch werden sie befähigt, im Rahmen von orga­ni­sa­tio­nalen und sozi­al­wis­sen­schaft­li­chen Frage­stel­lungen Verän­d­e­rungs­po­ten­tial in Orga­ni­sa­tionen hinsicht­lich Diver­si­täts­ma­nage­ment zu iden­ti­fi­zieren, stra­te­gi­sche Ziele zu formu­lieren und auf der Imple­men­tie­rungs­ebene in Zusam­men­ar­beit mit ‚real-­life‘ Orga­ni­sa­tionen Hand­lungs­kom­pe­tenzen zu entwi­ckeln.

Auf Master­ebene bietet das Institut für Gender und Diver­sität in Orga­ni­sa­tionen im Master Manage­ment Lehr­ver­an­stal­tungen in Orga­niza­t­ional Beha­vior, Orga­niza­t­ional Theory und in den Kompe­tenz­fel­dern ‚Diver­sity und Sustaina­bi­lity‘ und ‚Corpo­rate Social Respon­si­bi­lity und Ethni­city‘ an. Die Master­stu­die­renden erlernen dabei die wich­tigsten Grund­lagen von Diver­sität und Diver­si­täts­ma­nage­ment unter dem Aspekt der Nach­hal­tig­keit und Corpo­rate Social Responsa­bi­lity. Sie werden befähigt, die orga­ni­sa­tio­nalen Spezi­fika zu Fragen der Imple­men­tie­rung von Diver­si­täts­stra­te­gien zu iden­ti­fi­zieren und zu reflek­tieren und daraus abge­leitet diver­si­täts­re­le­vante nach­hal­tige Stra­te­gien in Orga­ni­sa­tionen zu planen und umzu­setzen.

Im Rahmen der ange­bo­tenen Lehr­ver­an­stal­tungen für das Doktorat/PHD entwi­ckeln und reflek­tieren die Studie­renden ihre eigenen Disser­ta­ti­ons­vor­haben vor der Folie natio­naler und inter­na­tio­naler Forschungs­er­geb­nisse. Basie­rend auf dem Konzept der „Kolle­gialen Bera­tung“ lernen die Teil­neh­me­rInnen gemeinsam und unter­stützen sich gegen­seitig beim Fort­gang der wissen­schaft­li­chen Arbeit.

Eine Gesamt­über­s­icht über alle Lehr­ver­an­stal­tungen des Insti­tutes für Gender und Diver­sität in Orga­ni­sa­tionen finden Sie im Vorle­sungs­ver­zeichnis (eVVZ).