Vorlesen

Change Resistance und Feldtheorie

Empi­ri­sche Unter­su­chungen zeigen heute ein völlig anderes Bild der Change Resis­tance als vorherr­schende Stereo­type. Alter und Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit scheinen Change Resis­tance eher zu senken, da Arbeits­markt­chancen zuneh­mend limi­tiert sind. Resis­tenzen werden eher vom Manage­ment vorge­schoben, um Perso­nal­kosten zu senken – insbe­son­dere auf Kosten der (Service-)Qualität. Jugend und Mobi­lität fördern eher das Job Hopping, bei dem unan­ge­nehme Arbeits­si­tua­tionen durch Firmen­wechsel einfach umgangen werden. Basie­rend auf Lewins Feld­theorie sollen hier empi­ri­sche Belege für die aktu­elle Situa­tion in Unter­nehmen gesam­melt und Argu­mente sowie Lösungs­an­sätze für ein gezieltes Diver­si­täts­ma­nage­ment entwi­ckelt werden.

Projket­leiter: Jürgen MÜHL­BA­CHER