Vorlesen

Lebensqualität durch Betreuung und Pflege

Ziel der Studie

Wenn der Alltag nicht mehr allein bewältigt werden kann, stellt das die Betroffenen, aber auch deren Familien vor große Herausforderungen. Ziel dieser Studie ist es, den Alltag und die Lebenssituation bei Betreuung und Pflege besser zu verstehen. Uns interessiert, wie Betreuungs- und Pflegedienstleistungen den Alltag beeinflussen und welche Empfehlungen sich daraus für die Weiterentwicklung der Dienstleistungsangebote ableiten lassen

Wie stellen wir den Kontakt her?

Die Personen, mit denen wir Interviews führen wollen, erhalten von uns einen Brief mit einem Einladungsschreiben zugesandt. Auf diesem Schreiben ist die Studien-Hotline notiert, mit der an der Studie teilgenommen werden kann. Wir sind auch per Email erreichbar: pflegestudie@wu.ac.at

Mit wem führen wir Interviews?

  • Personen, die Betreuungs- und Pflegedienstleistungen (wie Heimhilfe, Hauskrankenpflege, Besuchsdienst) beziehen, und

  • Betreuende Angehörige oder Personen aus dem Freundes-, Bekanntenkreis, die die den Großteil der Unterstützung leisten

Ablauf der Interviews:

Gemeinsam mit den interessierten Personen vereinbaren wir Zeit und Ort des Gesprächs. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter unseres Forschungsinstituts führt das Interview und wird Fragen zur Lebenssituation, zu Aktivitäten des Alltags und zur Betreuung bzw. Pflege stellen.

Unsere Koordinatorinnen und InterviewerInnen:

Mag. phil. Judith Kieninger, BA
wissenschaftliche Projektmitarbeiterin

Koordination der Interviews in Oberösterreich und Vorarlberg

UnsereInterviewerinnen und Interviewer in:

  • Oberösterreich

  • Steiermark

  • Vorarlberg

Judith Litschauer, MSc (WU)

wissenschaftliche Projektmitarbeiterin

Koordination der Interviews in Kärnten

UnsereInterviewerinnen und Interviewer in:

  • Kärnten

  • Salzburg

  • Tirol

Assma Hajji, MSc (WU), BA
wissenschaftliche Projektmitarbeiterin

Koordination der Interviews in Niederösterreich und Wien

Unsere Interviewerinnen und Interviewer in:

  • Burgenland

  • Niederösterreich

  • Wien

Projektleitung:

Dr. Birgit Trukeschitz

Finanzierung:

Die Studie ist Teil des Programm NORFACE und wird aus Mitteln der EU, des Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschung (FWF) und der Wirtschaftsuniversität Wien finanziert.


Die Umsetzung der Studie wird unterstützt von:

Link zum größeren wissenschaftlichen Kontext:

https://www.wu.ac.at/altersoekonomie/projekte/laufendeprojekte/norface/