Vorlesen

Wahrheit, Wahrnehmung und Bewertung

  • Projektnummer 11000150

  • Titel Wahrheit, Wahrnehmung und Bewertung

  • Projektleiter Gabriele Mras, Oliver Feldmann

  • Projektmitarbeiter Frederik Gierlinger, Bernhard Ritter

  • Laufzeit 2013 - 2014

  • Forschungsstätte Philosophie / Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, WU

  • Keywords Perception, Truth Values, Judgement, Evaluation

Inhalt

"Ich habe es gesehen" - nennt einen Grund dafür, diese und nicht jene Überzeugung zu haben. So scheint es denn, als ob das, was wir denken, davon abhinge, was wir wahrnehmen. Aber ist es nicht auch umgekehrt? Hängt nicht das, was wir sehen, auch davon ab, welche Überzeugungen wir haben? Mit dem Projekt "Wahrheit, Wahrnehmung und Bewertung" soll dieses Abhängigkeitsverhältnis untersucht werden. Weniger allgemein gefasst und mehr auf das besondere Untersuchungsgebiet dieses Projekts hin bezogen, sollen die Konsequenzen dessen untersucht werden, dass die begriffliche Bestimmung einer Situation x als F die Wahrnehmung dieser Situation x bestimmt. Falls die Subsumtion von x unter F die Wahrnehmung konstituiert, dann enthält der Verweis auf etwas Wahrgenommenes als Beweis der Objektivität einer Bewertung eine petitio. Falls nicht, erweist sich wiederum die Annahme, dass von der Situation x auf eine Bewertung, die in ihr ihren Grund haben könne, als Illusion. Wie man angesichts dieser unerfreulichen Alternative 'wählen' soll, soll sich im Zuge dieses Projekts zeigen.

Forschungsergebnis

Ein Projektbericht von Gabriele Mras und Oliver Feldmann liegt seit 01.10.2014 auf.