Außenansicht des D3 und des AD Gebäudes

Institut

Herzlich Willkommen auf der Homepage des Instituts für Wirtschafts- und Sozialgeschichte.  

Wirtschafts- und Sozialgeschichte ist ein genuin interdisziplinäres Forschungsgebiet, dessen Erforschung sowohl als Teildisziplin der Geschichtswissenschaft verstanden werden kann als auch disziplinübergreifend als Historische Wirtschafts- und Sozialwissenschaft.

Als letztere zeichnet sie sich durch die kritische Verwendung und Reflektion der Methoden und Theorien der Volkswirtschaftslehre, der Demographie, der Soziologie und vieler Teilbereiche der Betriebswirtschaftslehre zur Erforschung der ökonomischen und sozialen Dimension der Vergangenheit aus und kann als Zentrum eines sozioökonomischen Lehr- und Forschungsprogramms verstanden werden. Am Institut widmen wir uns dabei in Forschung und Lehre besonders der langfristigen Entwicklungen der Weltwirtschaft und einzelner Volkswirtschaften sowie der Banken- und Finanzgeschichte.

Der Unternehmensgeschichte ist eine eigene Abteilung gewidmet, die eng mit dem übrigen Institut kooperiert. Unsere Philosophy Division geht über das interdisziplinäre Programm der Wirtschafts- und Sozialgeschichte hinaus, und beschäftigt sich, unter anderem, mit den Grundlagen und Grenzen der Erkenntnis an sich.  Und das Cluster zur Erforschung der Universitätsgeschichte setzt sich in enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsarchiv und in Auseinandersetzung mit aktuellen Fragestellungen der universitätshistorischen Forschung mit der Vergangenheit der WU auseinander.

Unter den folgenden Links finden Sie Informationen zu einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unserer Lehre und Forschung, zu Veranstaltungen des Instituts sowie zur Abteilung für Unternehmensgeschichte, der Philosoph Division und der Universitätsgeschichte.

Die aktuellsten Meldungen aus dem Institut

Lecture Series

Logo



Studying Antisemitism in Business and Economy



In the current summer semester, WU’s research group Studying Antisemitism in Business and Economy (SABE) offers a series of talks on antisemitism. This series, presented by antisemitism experts from different organizations that research antisemitism using a variety of academic approaches, aims to provide a snapshot of historical evolutions, current events, prevalent perceptions and declared (and undeclared) attitudes. In this way, we wish this series to serve as a commentary on the context leading to the current situation and as an assessment of possible developments.

Organized by SABE and the VWI (Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies) presentations will be in English, followed by discussion (in English and German).

  • 7 May: 15:00 – 16:30: Workplace Antisemitism: Restitution of the Past, Engagement with the Present, Yochanan Altman and Johannes Koll (Vienna University of Economics and Business), at campus WU, Teaching Center, TC.4.03

  • 14 May: 15:00 – 16:30: Research on Post-1945 and Contemporary Antisemitism at the Austrian Academy of Sciences, Gerald Lamprecht and Ljiljana Radonić (Institute of Culture Studies, Austrian Academy of Sciences), at campus WU, Teaching Center, TC.0.03

  • 21 May: 15:00 – 16:30: Empirical Research of Antisemitic Prejudice: the Quantitative Approach. Methods and Problems, András Kovács (Central European University), at campus WU, Teaching Center, TC.0.04

  • 28 May: 15:00 – 16:30: Nazi Crimes and Anti-Semitism in History. The Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies, Jochen Böhler and Éva Kovács (Vienna Wiesenthal Institute for Holocaust Studies), at VWI, Rabensteinweg 3, 1010 Wien

  • 4 June: 15:00 – 16:30: Actively Archiving Antisemitism: 60 Years of the Documentation Center of Austrian Resistance, Andreas Kranebitter and Bianca Kämpf (Documentation Centre of Austrian Resistance), at campus WU, Teaching Center, TC.0.04

If you are interested in participating on-site or online in the lectures, please contact Ursula.Nemeth@wu.ac.at with the following information:

  • Name

  • Institution

  • Contact tel. number

  • Email

  • I am interested to attend the following session(s)

                   7 May

                   14 May

                   21 May

                   28 May

                   4 June

If you participate online, please also register with Ursula Nemeth. The link is available on https://www.wu.ac.at/en/antisemitismatwork/areas-of-activity/public-awareness#c689679.

Ältere Meldungen finden Sie in unserem

Meldungsarchiv