Hintere Außenansicht des D2 Gebäudes

SROI-Analyse des SAFE-Präventionsprogramms

Logo SAFE

Das NPO & SE Kompetenzzentrum der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) analysierte mit Unterstützung von Porticus Düsseldorf die gesellschaftlichen und ökonomischen Wirkungen des bindungsorientierten SAFE® – „Sichere Ausbildung für Eltern“ – Präventionsprogramms zu analysieren. Die Analyse erfolgte auf Basis einer Langzeitstudie von acht ausgewählten SAFE-Modellkursen in Deutschland und drei weiteren Modellkursen in Österreich, die im Zeitraum 2006 bis 2019 durchgeführt wurden.Die Evaluation erfolgte mittels einer Social Return on Investment (SROI)-Analyse, deren Ziel es ist, den durch das SAFE-Präventionsprogramm geschaffenen gesellschaftlichen Mehrwert möglichst umfassend zu erfassen und zu bewerten.

...lesen Sie hier weiter

Video der Studienpräsentation zu SAFE am 26.02.2021 (Zusammenfassung)

Unsere Studienpräsentation in komprimierter Form können Sie hier nochmals ansehen. Hören Sie die Beiträge von Prof. Karl-Heinz Brisch, Martin Ofner sowie Flavia-Elvira Bogorin und Christian Grünhaus. Das bei der Präsentation eingespielte Video von Brigitte Forstner finden Sie unten als eigene Datei. Klicken Sie auf das Bild, um das Video zu starten.

Videobeitrag von Brigitte Forstner, SAFE-Mentorin
"Wie wirken SAFE-Kurse - Erfahrungen aus der Praxis"

Kontakt

Flavia-Elvira Bogorin, BA, MSc (WU)

Flavia-Elvira Bogorin

Researcherin
Aufgaben: Kinder, Jugend und Familie, Altenpflege- und Betreuung, Freiwilligenarbeit, Zivilgesellschaft, Erwerbsarbeit und Inklusion, Gesundheitsförderung und Prävention
Mag.Dr.rer.soc.oec. Christian Grünhaus

Christian Grünhaus

(ehm. Schober) Wissenschaftlicher Leiter, Senior Researcher
Aufgaben: Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Evaluation, SROI-Analysen, Finanzierung, Spendenverhalten, Arbeitszufriedenheit und Motivation, Altenpflege und –betreuung, Menschen mit Behinderung bzw. Barrierefreiheit
Mag.rer.soc.oec. Olivia Rauscher

Olivia Rauscher

Senior Researcherin
Aufgaben: Social Impact Measurements mit Fokus auf SROI-Analysen, Durchführung von Evaluationen, Soziale Ungleichheit, Armutsbekämpfung, Gesundheitsförderung und Prävention