Hintere Außenansicht des D2 Gebäudes

SROI-Analyse von "Grow Together"

Grow Together steht für einen guten Start ins Leben. Die Geburt eines Kindes stellt eine große Veränderung dar. Insbesondere für Personen, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden (wie z.B. Armut, Krankheit, Gewalterfahrung, Traumatisierung oder Suchtproblematik), ist eine individuelle Begleitung und Unterstützung außerordentlich wichtig und stellt oft die einzige Chance dar, aus der Armutsspirale nachhaltig auszubrechen.

Grow Together bietet genau diese ab der 25. Schwangerschaftswoche bis zum zweiten Lebensjahr des Kindes u.a. durch gemeinsame Gruppentreffen, intensive sozialpädagogische Begleitung zuhause, Elternberatung / Erziehungsbegleitung, Psychotherapie und vielem mehr. 

Christian Schober, Gabriela Vaceková, Ina Pervan-Al Soquaer und Flavia-Elvira Bogorin analysierten das Projekt mittels einer Social Return on Investment (SROI)-Analyse, deren Ziel es ist, den durch Grow Together geschaffenen gesellschaftlichen Mehrwert möglichst umfassend zu erfassen und zu bewerten. Der Beobachtungszeitraum der Analyse belief sich auf die ersten beiden Projektjahre.

Im Ergebnis stand ein SROI-Wert von 22,04 was bedeutet, dass jeder in Grow Together investierte Euro Wirkungen im monetarisierten Gegenwert von 22,04 Euro geschaffen hat. Der größte Profit entstand für die Kinder & Säuglinge, die als zentrale Stakeholdergruppe von Grow Together anzusehen sind. Der zweitgrößte und drittgrößte Profitanteil entstand bei den Stakeholdern der Stadt Wien und den Sozialversicherungsträgern. Durch die frühkindliche Begleitung profitierten die öffentliche Hand und die Sozialversicherung von Einsparungen an Folgekosten aus Krankheiten und Betreuungsbedarf, die ohne die frühe Unterstützung durch Grow Together bei den Kindern & Säuglingen im Laufe ihres Lebens entstehen würden. In der Analyse wurde außerdem ein Szenario durchgerechnet, um feststellen zu können, wie viele Jahre investiert werden müssen, um langfristige Wirkungen zu erreichen: Sollten die durch Grow Together in zwei Jahren erreichten Wirkungen erst nach 4 Jahren erreicht werden, beträgt der SROI-Wert immer noch 11,11 Euro.

In einem Alternativszenario wurden die langfristigen Wirkungen aus der Analyse eliminiert. Dies hat den SROI-Wert deutlich auf 2,51 reduziert. Somit ist klar zu erkennen, dass in diesem Projekt insbesondere die Langzeitwirkungen einen hohen gesellschaftlichen Rückfluss bieten. Prävention zahlt sich also besonders auf lange Sicht aus. Gleichzeitig ist jedoch zu erkennen, dass Grow Together auch kurz- bis mittelfristig positiven gesellschaftlichen Mehrwert geschaffen hat.

Kontakt
Mag.Dr.rer.soc.oec. Christian Grünhaus

Christian Grünhaus

(ehm. Schober) Wissenschaftlicher Leiter, Senior Researcher
Aufgaben: Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Evaluation, SROI-Analysen, Finanzierung, Spendenverhalten, Arbeitszufriedenheit und Motivation, Altenpflege und –betreuung, Menschen mit Behinderung bzw. Barrierefreiheit
Flavia-Elvira Bogorin, BA, MSc (WU)

Flavia-Elvira Bogorin

Researcherin
Aufgaben: Kinder, Jugend und Familie, Altenpflege- und Betreuung, Freiwilligenarbeit, Zivilgesellschaft, Erwerbsarbeit und Inklusion, Gesundheitsförderung und Prävention