Blick auf das D4 und das AD Gebäude

Didaktisches Konzept

Worum es uns in der Lehre geht

Unsere Lehrveranstaltungen zielen darauf ab, den Studierenden das nötige Rüstzeug zu vermitteln, um in einer komplizierten Welt kompetent handeln zu können. Politische Ökonomie zu unterrichten - das heißt, wie Wirtschaft die Politik beeinflusst und wie Politik die Wirtschaft beeinflusst - stellt eine besondere Chance dar, die sich gleichzeitig als Herausforderung präsentiert: Während die US-Wirtschaft stottert, der Euro vom Zusammenbruch bedroht ist und Chinas Wachstumsrate die gesamte Weltwirtschaft rapide verändert, verlangen die Studierende nach Einsichten und Antworten. Doch oft gibt es keine eindeutigen Antworten darauf, was richtig und was falsch ist.

Das bedeutet jedoch nicht, dass alle Argumente gleich sind: Einige Argumente sind eindeutig besser als andere, wenn die Logik ihres kausalen Mechanismus überzeugender ist und die Beweise zu ihren Gunsten ausfallen. Dennoch ist es schwierig zu lernen, Argumente und empirische Informationen ausreichend und ausgewogen zu bewerten. Das sind die Fähigkeiten, die wir unseren Studierenden vermitteln wollen, damit sie sich in einer komplizierten Welt zurechtfinden und kompetent darin handeln können. Viele Studierende streben Laufbahnen in Tätigkeitsfeldern an, in denen es keine eindeutigen Antworten gibt. Als Lehrende für Politische Ökonomie haben wir die Möglichkeit, die Studierenden dabei zu unterstützen, die für die Arbeit in solchen Bereichen erforderlichen Fähigkeiten zu entwickeln.

Unsere Forschung und unsere Lehre sind der kausalen Analyse empirischer Fragestellungen verpflichtet - beispielsweise: "Warum hat Ecuador Kreditangebote aus China angenommen, Peru sie aber abgelehnt?''. Die Studierenden lernen, konkurrierende Hypothesen aufzustellen und zwischen ihnen zu entscheiden. Aus unterschiedlichen Erfahrungen im Unterricht wissen wir (und lernen weiterhin laufend dazu), was funktioniert und was nicht. So sind wir davon überzeugt, dass es nicht ausreicht, nur Fakten zu lehren - vor allem nicht, wenn man bedenkt, dass "Fakten" im Internet jederzeit verfügbar sind -, der Schlüssel ist die Fähigkeit zu argumentieren.

Daher konzentriert sich unser Unterricht darauf, die Studierenden darin zu fördern, Erklärungen für empirische Fragestellungen zu formulieren und die Fähigkeit zu entwickeln, die Qualität von konkurrierenden Argumenten zu beurteilen. Die Rolle unserer Lehrenden ist die von Motivatoren, Entwicklerinnen von Fähigkeiten und Anbieter von Rahmenbedingungen für die Aufnahme neuer Informationen. Nach dem Besuch von Kursen unseres Instituts haben die Studierenden (hoffentlich) ihre Fähigkeit geschärft, Nachrichten oder historische Berichte aufzunehmen, ihre Bedeutung einzuschätzen und sie in einen kohärenten Rahmen über die Funktionsweise der Welt einzufügen. Alle unsere Lehrtätigkeiten orientieren sich an diesen Zielen.