Außenansicht des D3 Gebäudes

Bequests and the Accumulation of Wealth in the Eurozone

Stefan Humer, Mathias Moser und Matthias Schnetzer (2016)
INEQ Working Paper Series, 1.


Keywords und Klassifikation

Wealth distribution

Household structure

JEL-Classification C21, D31  

Zum Working Paper

Key Questions
  • Welche Haushalte befinden sich in der Vermögensverteilung der Eurozone im oberen Bereich?

  • Wie beeinflussen Erbschaften die Wahrscheinlichkeit an die Spitze der Vermögensverteilung zu kommen?

  • Wie charakterisieren sich die Rollen von Vermächtnissen und Arbeitseinkommen in Bezug auf die Akkumulation von Vermögen?

  • Wie unterscheiden sich diese Prozesse zwischen den Ländern in der Eurozone?

Key Findings
  • Staaten sind in der Verteilung nicht entsprechend ihrer Bevölkerungszahlen repräsentiert

  • Die Chancen im oberen Teil der Vermögensverteilung zu landen werden signifikant von Erbschaften beeinflusst

  • Erbschaften spielen in den oberen Perzentilen eine andere Rolle bezüglich der Anhäufung von Vermögen als am unteren Ende der Verteilung

  • Vermächtnisse spielen eine entscheidende Rolle hinsichtlich der Akkumulation von Vermögen und der Positionierung von Haushalten in der Netto-Vermögensverteilung

Kontakt