SBWL Knowledge Management

2022_05_SBWL_Knowledgemanagement_Messe_Slides.pdf
2022_05_SBWL_Knowledgemanagement_Messe_Slides.pdf

Zielsetzung

  • Methodenorientiert

  • Forschungsgetrieben

    • starke inhaltliche Übereinstimmung mit der Forschung der Lehrenden

  • Interaktives Lernen:

    • Raum zum Ausprobieren und Experimentieren – Integration in Praxisprojekte, Werkstattcharakter

    • Lernen, Anwenden und Ausprobieren

    • Erste Versuche wissenschaftlichen Arbeitens starten - Bachelorarbeit

  • Als AbsolventIn der SBWL können Sie

    • Organisationen verstehen und analysieren

    • Veränderungsbedarf erkennen und umsetzen

    • in Berufsfeldern wie etwa Business Analyst oder Wissensmanager Fuß fassen 

Aufnahme und Einstieg

  • 60 Plätze

  • Kein Aufnahmetest

  • Aufnahme entweder

    • 50% (also 30 Studierende) über Notendurchschnitt der besten 27 ECTS

      • Es werden die besten Lehrveranstaltungsbeurteilungen im Umfang von 27 ECTS zur Berechnung herangezogen. 

        Es fließen alle Studienplanpunkte mit Ausnahme der Freien Wahlfächer ein. 

        Gibt es für anerkannte Lehrveranstaltungen keine eindeutige Beurteilung (z.B. bestanden/teilgenommen), so werden diese LVs aus der Bewertung herausgenommen.

    • 50% (also 30 Studierende) über Motivationsschreiben

      • Im Rahmen des für alle abzugebenden Motivationsschreiben (2500 Zeichen mit Leerzeichen, +/- 10%) sollen folgende Fragen beantwortet werden:

        - Wieso interessieren und bewerben Sie sich für die SBWL Knowledge Management?

        - Was ist in Ihren Augen Wissen?

        - Inwiefern denken Sie, dass Ihre bisherigen Erfahrungen, Qualifikationen und Fähigkeiten Sie in dieser SBWL unterstützen werden?

    Kurs 1 "Knowledge-based Management" (deutsch)

    In dieser Lehrveranstaltung bekommen Sie einen umfassenden Überblick über wissensbasiertes Management, in einem ganzheitlichen, unternehmensumfassenden Kontext.

    • Was ist Wissen? 

    • Warum ist Wissen wichtig? 

    • Wie können wir Wissen erzeugen und nutzen?

    • Wie entsteht neues Wissen in Organisationen

    • Wie kann Wissen in Organisationen weitergegeben werden?

    • Wie können Wissen verborgenes Wissen ent-decken?

    • Wie lernen Organisationen?

    • Was sind Wissensräume?

    Kursdesign:

  • Mischung aus Praxis und Theorie

  • Vortrag – Interaktion – Kleingruppenarbeiten

  • Füllen eines „Werkzeug- und Methodenkoffers“

  • Kurs 2 "Semantic AI technologies for KM" (englisch)

    • Overview of Artificial Intelligence techniques in the context of KM

    • Basics of semantic knowledge representation technologies (taxonomies, ontologies, knowledge graphs)

    • Capturing implicit knowledge:

      • Knowledge acquisition from experts through ontology engineering

    • Capturing explicit knowledge:

      • Knowledge acquisition methods from data and text

    • §Storing and Querying knowledge structures 

    Lecture Design: Mix of lectures with several interactive/hands-on elements and individual assignments (and their presentation); exam

    Kurs 3 "Applications of Semantic AI in KM" (englisch) 

    • Typical AI-based KM systems illustrated in concrete use cases:

      • Data Integration (manufacturing/smart city domain)

      • Search Engines (Siemens)

      • Chatbots

      • Towards Neuro-symbolic AI systems

    • Design of advanced AI systems

    Lecture Design: Lectures focused on use cases; group project on designing an AI-based solution for a concrete company use cases

    Kurs 4 "Organizational Learning" (deutsch)

    • Wahlmöglichkeiten zwischen wechselnden und unterschiedlichen Schwerpunkten mit starkem Fokus auf Methoden, u.a.:

      • Systemisches Coaching als Werkzeug des wissensbasierten Managements

      • Umsetzungsprojekt in Zusammenarbeit mit der WKO (Sparte Gewerbe und Handwerk)

      • Organisational Learning & Unlearning 

    Kursdesign:

  • Organisational Learning anhand einer Live-Case-Study eines Unternehmens

  • Viel „hands-on“ ausprobieren

  • Design von organisationalen Lerninterventionen in der Live-Case-Study

    Kurs 5 "Research Seminar Knowledge Management" (englisch/deutsch)

    • Erstellen einer kleinen wissenschaftlichen Arbeit im Themenbereich Knowledge Management entweder mehr im Hard oder im Soft Bereich

      Vorbereitung auf eine mögliche Bachelorarbeit

    Kursdesign: 

    Begleitung entlang des Prozesses der Erstellung einer kleinen wissenschaftlichen Arbeit

  • Lesen und verstehen

  • Recherchieren und lesen

  • Schreiben und präsentieren

    --------------

    Die Unterrichtssprache dieser SBWL wechselt zwischen Deutsch und Englisch. Es ist daher unbedingt erforderlich in beiden Sprachen sehr gut sprechen, schreiben und lesen zu können.

    --------------