Vorlesen

Forschung

Über­s­icht Forschungs­ge­biete (30. Juli 2017)


Nach­hal­tiges Perso­nal­ma­nage­ment (NHRM) In den vergan­genen Jahren hat sich „Sustainable Human Resource Manage­ment“ bzw. Nach­hal­tiges Perso­nal­ma­nage­ment (NHRM) als neue Forschungs­rich­tung im Perso­nal­ma­nage­ment entwi­ckelt. Während es in anderen betriebs­wirt­schaft­li­chen Funk­tionen wie Marke­ting, Rech­nungs­wesen und Supply Chain Manage­ment schon seit vielen Jahren eine expli­zite Verknüp­fung mit Corpo­rate Social Respon­si­bi­lity (CSR) gibt, ist dies neu für die Perso­nal­funk­tion. Für diese liegt der Fokus bis heute vorwie­gend auf der Errei­chung ökon­o­mi­scher Ziele. Dass sie im Sinne der „Triple Bottom Line“ auch zur Errei­chung sozialer und ökol­o­gi­scher Ziele beitragen kann, ist ein neuer Gesichts­punkt. Mehr und mehr setzt sich die Einsicht durch, dass auch die Perso­nal­funk­tion eine Verant­wor­tung für psychi­sche Belas­tungen am Arbeits­platz, die Unter­re­prä­s­en­ta­tion von Frauen im Topma­nage­ment, die Alters­dis­kri­mi­nie­rung im Betrieb, umwelt­schä­di­gende Verhal­tens­weisen der Mitar­bei­tenden oder die Verlet­zung von Menschen­rechten in der Liefe­ran­ten­kette trägt. Perso­nal­ab­tei­lungen haben sowohl eine Schlüs­sel­kom­pe­tenz bei der Entwick­lung und Imple­men­tie­rung von CSR-Stra­te­gien als auch eine Verant­wor­tung dafür, dass einzelne perso­nal­wirt­schaft­liche Aufgaben nach­haltig durch­ge­führt werden. Dieses Verständnis spie­gelt sich in der folgenden Defi­ni­tion des NHRM wieder: „Sustainable HRM is the utiliza­tion of HR tools to help embed a sustaina­bi­lity stra­tegy in the orga­niza­tion and the crea­tion of an HRM system that cont­ri­butes to the sustainable perfor­mance of the firm. Sustainable HRM creates the skills, moti­va­tion, values and trust to achieve a triple bottom line and at the same time ensures the long-­term health and sustaina­bi­lity of both the orga­niza­tion’s internal and external stake­hol­ders, with poli­cies that reflect equity, deve­lop­ment and well-being and help support envi­ron­men­tally friendly prac­tices.“ (Cohen, Taylor und Muller-­Camen 2012, S. 3) Das Institut für Perso­nal­ma­nage­ment betreibt Forschung auf verschie­denen Gebieten des NHRM wie Alters­ma­nage­ment, Demo­kratie am Arbeits­platz, Green HRM und Nach­hal­tig­keits­be­richt­er­stat­tung

Forschungs­bei­träge NHRM allge­mein:

Aust, I., Muller-­Camen, M., & Poutsma, E. (2017). Sustainable HRM: A compa­ra­tive and inter­na­tional perspec­tive. In C. Brewster, E. Farn­dale, & W. Mayr­hofer (Eds.), Hand­book of Rese­arch in Compa­ra­tive Human Resource Manage­ment (2nd ed.). Edward Elgar Publis­hing (in Druck).
Bendl, R., & Müller-­Camen, M. (2016). Nach­hal­tiges Perso­nal­ma­nage­ment, Diver­sity und Inklu­sion. In AmCham Germany / FAZ Institut (Eds.) Corpo­rate Respon­si­bi­lity 2016 (pp.16-19), Frank­furt: FAZ Verlag.
Cohen, E, Taylor, S., & Muller-­Camen, M. (2012). HRM’s Role in Corpo­rate Social and Envi­ron­mental Sustaina­bi­lity, SHRM Foun­da­tion’s Effec­tive Prac­tice Guide­lines Series, 55pp.
Köllen, T., & Müller-­Camen, M. (2016). Ethics, Human Rights, and Human Resource Manage­ment. In J. Stone, D. Rutledge, P. Rizova, A. Smith, & X. Hou (Eds.), Wiley­-Black­well Ency­clo­pedia of Race, Ethni­city, and Natio­na­lism. Hoboken: Wiley­-Black­well.
Maurer, I., & Müller-­Camen, M. (2016). Nach­hal­tiges Perso­nal­ma­nage­ment. In T. Doye, (Ed.). CSR und HRM (17-30). Springer: Berlin.