Vorlesen

Neues Projekt gestartet: Was sind die Wirkungen der offenen Jugendarbeit in Österreich?

Im Rahmen des Erasmus+ finan­zierten Projekts „Parti­zi­pa­tive Quali­tätsent­wick­lung in der Offenen Jugend­ar­beit“ des bundes­weiten Netz­werks Offenen Jugend­ar­beit (BOJA) hat das NPO & SE Kompe­tenz­zen­trum Team an einem Quali­täts­hand­buch für die offene Jugend­ar­beit in Öster­reich sowie an den Instru­menten eines Tool­kits für die Quali­tätsent­wick­lung mitge­wirkt. Ein Teil des Projekts widmete sich der Evalua­tion, genauer, der Über­prü­fung von Leis­tungen und Wirkungen offener Jugend­ar­beit.

Im Nach­fol­ge­pro­jekt werden Chris­tian Schober, Verena Burger und Flavia Bogorin die weiteren gesamt­ge­sell­schaft­li­chen Wirkungen der offenen und verband­li­chen Jugend­ar­beit auf Basis von Evidenzen analy­sieren und messen.

Zum Projekt "Iden­ti­fi­ka­tion und Analyse von evidenz­ba­sierten Wirkungen der offenen und verband­li­chen Jugend­ar­beit"


zurück zur Übersicht