Vorlesen

Lampe Markus

Univ.Prof.Dr. Markus Lampe

Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte
D4 / 3. Stock, Welthandelsplatz 1, A-1020 Wien

Tel: +43 1 31336 / 5801
Fax: +43 1 31336 / 905801
E-Mail: Markus.Lampe@wu.ac.at

Fides / CV

Sprechstunden:
Fr, 9.00 Uhr - 10.30 Uhr
Derzeit finden Sprechstunden per MS Teams und nur in besonderen Ausnahmefällen präsentiell statt. Bitte in jedem Fall mindestens einen Tag vorher ein Email (s.o.) an mich schicken. Es sind auch Sprechstundentermine an anderen Wochentagen zu anderen Uhrzeiten vereinbar.

Profil

Seit September 2015 Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der WU, seit Oktober 2015 Institutsvorstand am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Zuvor Associate Professor für Wirtschaftsgeschichte am Department Sozialwissenschaften der Universität Carlos III Madrid.

Forschungsschwerpunkte      
  • Geschichte des internationalen Handels und der Handelspolitik

  • Wirtschaftsgeschichte Dänemarks im 19. Jahrhundert, insbesondere Agrargeschichte

  • Geschichte des internationalen Post- und Telegrafenwesens

  • Immobilienmärkte und Wirtschaftsentwicklung: Spanien 1900-1930

Veröffentlichungen (Auswahl)
  • “Effects of Bilateralism and the MFN Clause on International Trade: Evidence for the Cobden-Chevalier Network, 1860-1875”, Journal of Economic History 69:4 (2009), pp. 1012-1040 (Journal Link).

  • (mit Ingrid Henriksen und Paul Sharp): “The Role of Technology and Institutions for Growth: Danish Creameries in the late Nineteenth Century”.  European Review of Economic History 15 (2011), pp. 475-493 (Journal Link).

  • (mit  Antonio Tena-Junguito und Felipe Fernandes Tâmega), “How much trade liberalization was there in the world before and after Cobden-Chevalier?”, Journal of Economic History 72:3 (2012), pp. 708-740 (Journal Link)

  • (mit Juan Carmona und Joan Rosés), „Housing affordability during the urban transition in Spain”, Economic History Review 70:2 (2017), 632-658 (Journal Link)

  • (mit Paul Sharp): A Land of Milk and Butter. How Elites Created the Modern Danish Dairy Industry. Chicago University Press (2018) (Verlagswebsite)

  • (mit Alan de Bromhead, Alan Fernihough und Kevin H. O’Rourke), „When Britain Turned Inward: The Impact of Interwar British Protection”, American Economic Review 109:2 (2019) (Journal Link)

Forschungsprojekte (Auswahl)
  • Projektleiter im Projekt „Der Wiener Immobilienmarkt, 1868-1990. Der erste Langfrist-Immobilienpreisindex für Österreich” (2018-2020), gefördert vom Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank. (fides).

  • Forscher im Projekt “Inequality and Conflicts: Historical studies on the impact of institutions on economic development” (2014-16) gefördert von Fundación Ramón Areces, Leitung: Jordi Domenech (an der Universität Carlos III Madrid)

  • Projektleiter im Projekt “Historical experiences in the formation of optimum currency areas” (2012-14), gefördert von Fundación Ramón Areces (an der Universität Carlos III Madrid)

  • Mitwirkender Forscher im FP7-Projekt “TRADEDEPRESSION: Trade and the Great Depression in a long-run perspective” (2010-2015), ERC Advanced Grant für Projektleiter Kevin O’Rourke (Universität Oxford)