Vorlesen

WUni (Julia Octavia Grosse)

Wir sind den Versuch angegangen, eine App zu designen, die nach den Regeln des "Human-Centered Designs" den Studierenden in den Mittelpunkt stellt und seine Bedürfnisse so gut als möglich berücksichtigt. Zwei essentielle Aspekte versuchen wir hiermit in Angriff zu nehmen; erstens die Plattformlandschaft zentralisieren, zweitens das "first come, first serve" Prinzip abschaffen.

  • Problembeschreibung: WUni soll die StudentInnen im Studium unterstützen und den administrativen Aufwand zu minimieren. Derzeit müssen sich die StudentInnen auf unterschiedlichen Plattformen anmelden und auch externe Dienste heranziehen. Plattformen wie LPIS, VVZ, Learn@WU, Rooms und weitere Dienste sollen in einer zentralen App zur Verfügung stehen.

  • Lösungsansatz: Dank WUni soll das Anmeldeprozedere soll vereinfacht werden. Das System sammelt alle Präferenzen und erstellt anhand der Daten aller Studierenden die Teilnehmerlisten der verschiedenen Lehrveranstaltungen. Die Anmeldung geschieht anschließend automatisch. Abgesehen davon zentralisiert WUni sämtliche Plattformen (LPIS, Learn, ProfCheck, Rooms).

ok_FINAL_-_Julia_Grosse.jpg
ok_FINAL_-_Julia_Grosse.jpg

Link zum Chatbot: https://chatfuel.com/bot/WUniBOT 

Welche Rolle spielt der Chatbot für die Idee? Der Chatbot soll vor allem unsere Social Media-Präsenz verkörpern. Abgesehen von unterhaltsamer Interaktion mit den Studierenden ist auch zB eine automatische Raumbuchung über den Chatbot denkbar. Durch die stückweise Abfrage der Buchungsdetails könnte er nach und nach die nötigen Rahmendaten sammeln, um eine Raumbuchung durchzuführen.