Institut für Nachhaltigkeitsmanagement
Vorlesen

Institut für NachhaltigkeitsmanagementRSS

Die Wirt­schafts­uni­ver­sität Wien bietet viel­fäl­tige Kompe­tenzen im Themen­feld Nach­hal­tige Entwick­lung. Das Themen­spek­trum reicht von Corpo­rate Sustaina­bi­lity und Kreis­lauf­wirt­schaft über Good Gover­nance und Inno­va­ti­ons­for­schung bis zu Nach­hal­tigem Konsum. Zehn Insti­tute und Abtei­lungen beschäf­tigen sich seit vielen Jahren mit ökon­o­mi­schen, ökol­o­gi­schen und sozialen Aspekten Nach­hal­tigen Wirt­schaf­tens. Im "Forschungs­schwer­punkt Nach­hal­tig­keit und Umwelt­ma­nage­ment" wurden diese Akti­vi­täten Ende der 1990er Jahre gebün­delt und um inter­dis­zi­pli­näre Forschungs­pro­jekte erwei­tert. Darauf aufbauend wurde im Juni 2005 das Forschungs­in­stitut für Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment gegründet. Im Juli 2013 wurde das Institut als "Institut für Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment" im WU Depart­ment "Sozio­ö­ko­n­omie" etabliert.

Wir sind an einem Ausbau unseres Netz­werks und am Erfah­rungs­aus­tausch mit Wissen­schaft und Praxis inter­es­siert und laden Sie herz­lich ein, uns zu kontak­tieren:

a. Prof. Dr. André Marti­nuzzi
Welt­han­dels­platz 1, Gebäude D1
1020 Wien, Öster­reich
Tel. +43-1-313 36 - 4698
Fax +43-1-313 36 - 904698
Email: andre.marti­nuzzi (at) wu.ac.at

Aktu­elles am Institut 

Wollen Sie bei uns mitarbeiten?

Wir sind immer auf der Suche nach talen­tierten und moti­vierten Menschen, die sich für Nach­hal­tig­keit begeis­tern können, in inter­na­tio­nalen Forschungs­pro­jekten mitar­beiten möchten und Team­ar­beit...

„Best of Austria Award“ für WU Bildungsprojekt „Humor und Nachhaltigkeit“

Umwelt­schutz, soziale Verant­wor­tung und Nach­hal­tige Entwick­lung werden nicht unbe­dingt mit Humor, sondern eher mit schlechtem Gewissen in Verbin­dung gebracht. Das WU Institut für...

Special Issue in Sustainability

Special Issue in Sustaina­bi­lity: Evalu­ie­rung der Ziele der nach­hal­tigen Entwick­lung. Messung und Steue­rung von Projekten, Programmen und Poli­tik­maß­nahmenDie Gene­ral­ver­samm­lung der Vereinten Nationen...

ESDN Konferenz 2018: "Stakeholder-Policy Cooperation in the Age of the SDGs"

Am 1.-2. Oktober 2018 fand die Jahres­kon­fe­renz des Euro­päi­schen Nach­hal­tig­keits­netz­werkes (ESDN) in Wien als offi­zi­elle Veran­stal­tung der öster­rei­chi­schen EU-Rats­prä­si­dent­schaft statt. Das Institut...

EuropäerInnen leben immer gesünder, aber mit zunehmender sozialer Ungleichheit

Deut­liche Fort­schritte im Bereich Gesund­heit und Wohl­er­gehen, aber Rück­schritte bei der Einkom­mens­ver­tei­lung zwischen arm und reich in der EU – so lassen sich die Ergeb­nisse des neuesten Moni­to­ring...

Neuer Eurostat Bericht zur Analyse des EU-Fortschrittes in Bezug auf die Europa 2020 Ziele

Am 17. Juli 2018 veröf­fent­lichte Euro­stat die aktu­elle Flagship­-­Pu­bli­ka­tion "Smarter, greener, more inclu­sive? – Indi­ca­tors to Support the Europe 2020 stra­tegy". Sie analy­siert den Fort­schritt der...

Impulsvortrag über die SDGs als Referenzrahmen für erfolgreiche Unternehmen beim CSR-Sommerbrunch in der Gösser Brauerei

André Marti­nuzzi, Leiter des Insti­tuts für Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment, hielt beim dies­jäh­r­igen CSR-­Som­mer­brunch von respACT einen Impuls­vor­trag über die UN Sustainable Deve­lop­ment Goals (SDGs) als...

Verantwortung als Thema bei Europas größter Tagung für Forschung und Innovation

ESOF ist die größte Begeg­nungs­stätte für EU finan­zierte Forschung und zieht jähr­lich 40.000 Besu­che­rInnen aus Indus­trie, Forschung, Politik und Gesell­schaft an. Auf der dies­jäh­r­igen ESOF wurde ein...